24.000 Euro Schaden

29-Jähriger durchbricht mit Zugmaschine Schutzplanke

Weißenborn. Ein 29-Jähriger Mann aus Waldkappel hat am Donnerstagabend um 18 Uhr mit seiner Zugmaschine eine Schutzplanke durchbrochen und ist eine Böschung herab gestürzt. Wie die Polizei berichtet, war der Mann mit einem Anhänger, der mit Hachschnitzeln beladen war, aus Weißenborn kommend in Richtung Eschwege unterwegs.

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er in einer scharfen Rechtskurve von der Straße ab und durchbrach eine Schutzplanke auf 20 Metern Länge. Anschließend kippte er mit seinem Fahrzeug die Böschung hinab und kam auf einem Acker zum Liegen. Der Anhänger hatte sich dabei aufgrund der hohen Druckbelastung aus der Kugelkupplung der Zugmaschine gelöst.

Es entstand ein Schaden von knapp 24.000 Euro. Der junge Mann blieb bei dem Unfall unverletzt. (alh)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare