Ein Dorf in Feierlaune: Vier Tage Kirmes in Renda

Die Kirmesburschen und ihre Mädchen: (von links) Pascal Eichholz mit Annika Eichholz, Kevin Deist mit Svenja Virnau, Christian Deist mit Nathalie Stüber sowie Jannik Stüber mit Franziska Lorey. Foto: privat/nh

Renda. Im Ringgauer Ortsteil Renda wird ab Freitag, 23. September, vier Tage lang die Kirmes gefeiert.

In dem Ringgauer Ortsteil Renda lässt es sich gut feiern - das hat sich in den vergangenen Jahren auch über die Kreisgrenzen hinweg herumgesprochen. Die Kirmes zieht nicht selten mehr Gäste in das Dorf auf dem Ringgauhochplateau, als der Ort Einwohner hat - eine Tradition, mit der die vier Kirmesbuschen Kevin Deist, Pascal Eichholz, Jannik Stüber und Christian Deist auch in diesem Jahr nicht brechen wollen. Los geht es in diesem Jahr am Freitag, 23. September.

Das Kirmesteam 

Kevin Deist, Pascal Eichholz, Jannik Stüber und Christian Deist sind in diesem Jahr das Organisationsteam. Gewählt wurden die Burschen während des traditionellen „Kirmesfässchens“. Seit gut einem Jahr bereitet das Quartett nun das Dorffest vor - Bands und Gruppen sind gebucht, T-Shirts bedruckt - und bis zuletzt wird fleißig die Werbetrommel für die Rendaer Kirmes gerührt. Auch für Speisen und Getränke sowie den Aufbau des Zeltes zeichnen die Kirmesburschen samt ihrer Eltern verantwortlich.

Der Freitag 

Die Kirmes startet mit einer Partynacht: Ab 21 Uhr sorgt das Diskoteam Satisfaction für ausgelassene Stimmung im Festzelt.

Der Samstag 

Ab 9 Uhr steht das traditionelle Umspielen durchs Dorf auf dem Programm. Für den musikalischen Part sorgen die Steiger-Alm-Buam and friends. Zum Tanz ins Festzelt laden die Kirmesburschen und -mädchen dann ab 21 Uhr ins Festzelt. Es spielen die Rhönrebellen.

Der Sonntag 

Besinnlich startet der Kirmes-Sonntag: Ab 12.30 Uhr findet der Festgottesdienst in der Kirche zu Renda statt. Danach folgt mit dem Kirmesumzug ein weiterer Höhepunkt des Dorffestes: Alle Vereine sowie Einzelpersonen machen mit und stellen ihre Kreativität beim Schmücken der Wagen unter Beweis. Musikalisch begleitet wird der Umzug von der Blaskapelle Ulfener Jungs, der Marchingband Dietemann sowie den Steiger-Alm-Buam and friends. Anschließend wird bei freiem Eintritt zu Kaffee und Kuchen ins Festzelt geladen. Ab 20 Uhr steht die Heimat im Fokus: Auf dem Programm steht ein Oldie- und Schlagerabend mit Darbietungen der örtlichen Tanzgruppen. Es spielen die Steiger-Alm Buam and friends.

Der Montag 

Den Frühschoppen samt eines zünftigen Frühstücks zum Kirmesausklang begleiten die Steiger-Alm-Buam and friends.

www.ringgau-renda.de

Kommentare