Drei Motorradfahrer bei Unfällen schwer verletzt

Reichenbach / Weißenborn. Drei Motorradfahrer im Alter zwischen 18 und 54 Jahren wurden bei Unfällen im Kreis schwer verletzt. Alle drei mussten in Krankehäuser eingeliefert werden.

Ein 18 Jahre alter Motorradfahrer aus Hessisch Lichtenau ist am Montag um 7.50 Uhr auf der Straße vom Stadtteil Reichenbach zur Bundesstraße 7 verunglückt. Dem Polizeibericht zufolge wurde er schwer verletzt, als er in einer Linkskurve mit seinem Zweirad von der Piste abkam und unter die Leitplanken rutschte. Er kam in die Orthopädische Klinik in Hessisch Lichtenau. Zudem entstand Schaden von 1000 Euro.

Ebenfalls schwere Verletzungen erlitten ein 54 Jahre alter Motorradfahrer aus Berlin und eine ihm folgende 51-Jährige aus Schwerte, als sie am Sonntagvormittag in einer Gruppe von Motoradfahrern auf der kurvenreichen Strecke von Ringgau-Röhrda nach Weißenborn unterwegs waren.

Wie die Polizei schilderte, verbremste sich der Berliner und stürzte mit seinem Zweirad. Die Schwerterin konnte nicht mehr ausweichen, fuhr gegen das auf der Fahrbahn liegende Motorrad und kam ebenso zu Fall. Beide Biker wurden mit Knochenbrüchen ins Eschweger Krankenhaus gebracht. Der Schaden wurde mit 5000 Euro angegeben. (sff)

Aus Rücksicht auf Opfer und Angehörige haben wir die Kommentarfunktion unter diesem Artikel gesperrt.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion