Eine Scheune voller Kunst

Mitglieder des Malkollegs laden ein zur Vernissage

Vor der Kulturscheune: das Ehepaar Anneliese und Volker Bernhardt. Die Kunstfreundin arbeitet derzeit eine landwirtschaftliche Szene auf Leinwand auf. Vorlage war eine zeitgenössische Schwarz-weiß-Aufnahme, die ihren Nachbarn bei der Feldarbeit in Netra zeigt. Foto: Spanel

Netra. Die Kulturscheune von Anneliese und Volker Bernhardt an der Brauhausstraße in Netra bietet ein einzigartiges Ambiente, um Kunst stilvoll zu präsentieren.

Und so öffnet das Ehepaar am Sonntag, 30. Oktober, wieder die hölzernen Tore ihrer liebevoll ausgebauten Scheune für die Öffentlichkeit: Gezeigt wird ab 15 Uhr die Jahresausstellung des Netraer Malkollegs.

Künstlerinnen aus dem Werra-Meißner-Kreis, aus Wildeck, Bebra und Rotenburg präsentieren hier ausgewählte Stücke ihres Schaffens aus dem vergangenen Jahr. „Das Malkolleg ist seit seinen Anfängen im September 2014 zu einer homogenen Gruppe zusammengewachsen“, sagt Anneliese Bernhardt. Regelmäßig einmal pro Monat treffen sich die Kunstfreunde in der 1905 erbauten Scheune, um gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen. Unter der Leitung von Hans Röse aus Kassel entstehen dann etwa Aquarelle, Ölgemälde und Kunstwerke mit Spachteltechnik. „Motive oder Stilrichtungen sind dabei nicht festgelegt“, sagt Bernhardt.

Eichenberg und Netratal

Einige der ausgestellten Bilder sind während der Sommerakademie entstanden. Dieses erste Wochenende der Sommerferien steht für die Mitglieder des Malkollegs traditionell im Zeichen des freien Malens inmitten der Natur. Richteten sie im vergangenen Jahr ihr Augenmerk auf die Creuzburg (Wartburgkreis), so standen in diesem Jahr der Eichenberg, das Netratal sowie der Ringgauer Ortsteil selbst im Fokus der künstlerischen Betrachtungen. „Natürlich“, so Anneliese Bernhardt, „wurde dabei ganz im Sinne Hans Röses großer Wert auf das Verhältnis von Licht und Schatten gelegt.“ Denn nur so bekämen die Bilder die nötige Tiefe. Wer bereits vor der Vernissage einen Blick auf einige Arbeiten des Malkollegs werfen will, kann das im Schaufenster des ehemaligen Ladens der Landfleischerei Opfer, ebenfalls an der Netraer Brauhausstraße, tun. Dort werden derzeit Landschaften und Urlaubsimpressionen präsentiert.

• Termin:  Jahresausstellung des Malkollegs am Sonntag, 30. Oktober, in der Kulturscheune an der Brauhausstraße 17 in Netra. Die Vernissage beginnt um 15 Uhr. Die ausgestellten Werke können auch erworben werden. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Mehr zum Thema

Kommentare