Turnermusikzug Röhrda lädt zum Oktoberfest - Kartenvorverkauf für Doppelveranstaltung

Flotte Klänge zur deftigen Haxe

Den Torbogen vor der evangelischen Kirche hat sich der Turnermusikzug Röhrda als Fotomotiv ausgewählt. Foto: privat

Röhrda. Das musikalische Oktoberfest genießt schon eine langjährige Tradition. Der Turnermusikzug Röhrda feiert es aus mehreren Gründen alle Jahre wieder: Einerseits mögen die Spielleute selbst zünftige Feste, auf der anderen Seite bietet sich dem Ensemble die Gelegenheit, vor heimischer Kulisse zu zeigen, was es musikalisch zu bieten hat.

„Im urig geschmückten Saal der Wilhelm-Schellhase-Halle erwartet die Besucher neben unserem breit gefächerten musikalischen Repertoire wieder frisches Eschweger Bier vom Fass sowie die bayerischen Spezialitäten von der Schweinshaxe über Leberkäse, Brezeln und Käsehäppchen“, sagt Andreas Herger. Das für die Geräte zuständige Vorstandsmitglied lädt für die Doppelveranstaltung am 27. Oktober und am 3. November jeweils um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) ein.

Ab sofort sind die Eintrittskarten im Vorverkauf erhältlich beim in Röhrda ansässigen Blumenhaus Rabe in der Ringgaustraße 10. Inklusive der deftigen Haxe kostet der Eintritt 13 Euro. Nur die Musik kostet acht Euro.

Neben dem bunten Blasmusikprogramm sind zahlreiche Überraschungen in Planung. Die örtliche Theatergruppe „Mühlenmäuse“ ist mit im Boot. Einige Mitglieder sind mit Freunden damit beschäftigt, ein etwas anderes Märchenspiel vom Rotkäppchen einzustudieren. Und auch einige lustige Sketche werden den Abend außerhalb des Programmes unterhaltend umrahmen.

Das von Kapellmeister Horst Busch zusammengestellte Musikprogramm macht Appetit. Bayerische Töne werden zum Essen erklingen, aber auch Oldies bis zurück in die 70er Jahre werden nicht fehlen. Die Klassiker rund um die „Alten Kameraden“ sind dabei, Solobeiträge werden begeistern, die Tenorhornparade verspricht außergewöhnliche Unterhaltung und sogar aktuelle Charts wie „Tage wie diese“ von den Toten Hosen haben die Röhrdaer Spielleute einstudiert.

Weitere Informationen über die Röhrdaer Blaskapelle gibt es bei der Ersten Vorsitzenden Eva-Maria Herger unter 0 56 59/92 33 16.

Von Harald Triller

Kommentare