Höhepunkt im Kalender

In Lüderbach wird am Wochenende Kirmes gefeiert

Der ganze Ort fiebert auf die Kirmes hin: Auch in diesem Jahr ist dem Organisationsteam ein bunter Mix aus Tradition, Atmosphäre, Feiern und einem Kinderprogramm gelungen. Foto: privat/nh

Lüderbach. Mit der traditionellen Kirmes steht ein Höhepunkt im Jahreskalender Lüderbachs bevor: Gefeiert wird von Freitag, 5. August, bis Montag, 8. August, rund um das Festzelt in der Ortsmitte.

Der Kirmesausschuss unter Federführung des örtlichen Gymnastikvereins hat ein buntes Programm für alle Lüderbacher und ihre Gäste aus der ganzen Region zusammengestellt.

Der Freitag

Für einen spektakulären Auftakt der Lüderbacher Kirmes wird ab 21 Uhr der Alleinunterhalter Der Behringer sorgen. Geboten wird eine abwechslungsreiche Bühnenshow mit Hits aus den vergangenen 40 Jahren bis heute.

Der Samstag

Für ausgelassene Stimmung im Festzelt sorgt die Band Die Kalbacher ab 21 Uhr. Die Formation aus dem Kalbachtal ist bekannt für ihre Partyhits und wird Melodien und Rhythmen für alle Generationen spielen.

Der Sonntag

Der Kirmessonntag beginnt um 13.30 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Dorfkirche. Im Anschluss daran spielen die Musikanten des Turnermusikzuges Röhrda im Festzelt auf. Die Lüderbacher Gymnastikdamen reichen Kaffee und Selbstgebackenes.

Und auch die Jüngsten werden auf ihre Kosten kommen: Die Frauen der aktiven Feuerwehrtruppe organisieren eine Kinderkirmes. Dann wartet mit dem Lichterfest ein weiterer Höhepunkt der Kirmes: Ganz Lüderbach erstrahlt im Kerzenschein.

Der Montag

Der letzte Tag des Kirmesprogramms beginnt um 10 Uhr am Festplatz. Dann startet das traditionelle Umspielen durch Lüderbach. Die Kirmesgesellschaft zieht von Haus zu Haus und wird dabei von einer Blaskapelle begleitet. An jeder Haustür gibt es, ganz der Tradition des Ringgauer Ortsteils entsprechend, etwas zu trinken und zu essen.

Für die gespielten Ständchen wird nicht nur ein Obolus für die Kirmeskasse gesammelt – auch Kartons mit Eiern sind willkommen. Diese werden auch in diesem Jahr für das zünftige Eieressen des Kirmesteams am Dienstagabend gebraucht. Damit findet das Dorffest seinen Ausklang.

Von Emily Spanel

Kommentare