Neu gewählter Ortsbeirat Lüderbachs tagt zum ersten Mal

Gerhard Meister ist Ehrenortsvorsteher

Verdiente Würdigung: Gerhard Meister ist nun Ehrenortsvorsteher Lüderbachs.

Lüderbach. Der neu gewählte Ortsbeirat des Ringgauer Ortsteils Lüderbach tagte am vergangenen Freitag erstmals in dieser Wahlperiode im Dorfgemeinschaftshaus.

Dabei wurde unter anderem die schon traditionelle Teilnahme des kleinen Ortes am Kreisfreiwilligentag im September detailliert besprochen.

Schnell war man sich hier einig, dass an diesem Tag der Bereich um die Bushaltestelle von Unkraut und allerlei Wildwuchs befreit und anschließend neu bepflanzt werden soll. Darüber hinaus sollen bereits begonnene Arbeiten an der Kirchenmauer abgeschlossen und ein kleiner Bereich des Lüderbachs ebenfalls vom Wildwuchs befreit und wieder begehbar gemacht werden. Außerdem wurde einstimmig die erneute Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beschlossen. Hier wurden in den vergangenen Jahren wiederholt gute Ergebnisse erzielt und natürlich ist die Motivation für die nächste Wettbewerbsrunde auch im neuen Ortsbeirat groß.

Für einen besonderen Tagesordnungspunkt war an diesem Abend auch extra Bürgermeister Klaus Fissmann in der Runde anwesend. Er hatte die ehrenvolle Aufgabe, Gerhard Meister, der insgesamt mehr als 20 Jahre das Amt des Ortsvorstehers ausübte und darüber hinaus auch einige Jahre Mitglied der Gemeindevertretung war, zum Ehrenortsvorsteher zu ernennen.

Anhaltender Applaus

Tagung in Lüderbach: (von links) Karl-Heinz Kalck, Marc Rudolph, Mirco Lorbach, Ramona Schneider, Ramona Brenk (Ortsvorsteherin) und Bürgermeister Klaus Fissmann. Fotos: nh

Unter anerkennendem Applaus der Ortsbeiratsmitglieder und der anwesenden Gäste erhielt der nunmehr aus der Ortsvertretung ausgeschiedene Gerhard Meister die Urkunde aus den Händen des Bürgermeisters.

Nach weiteren Informationen, welche die neue Ortsvorsteherin Ramona Brenk aus der Gemeindevertretersitzung mitbrachte, und einer angeregten Diskussionsrunde zum in Lüderbach neu entstehenden Premiumwanderweg P 21, dessen Eröffnung noch für den Herbst 2016 geplant ist, wurde die erste Sitzung des Ortsbeirates nach gut eineinhalb Stunden beendet und in der sich anschließenden gemütlichen Runde wurde die Ernennung Gerhard Meisters zum Ehrenortsvorsteher noch ein wenig gefeiert.

Kommentare