Selbstheilung des Gehirns

Heilpraktiker Rachwalsky arbeitet mit Neurofeedback-Methode

Im Behandlungsraum: Naturheilpraktiker Dennis Rachwalsky untersucht seine Patienten mit der sogenannten Neurofeedback-Methode. Er ist kreisweit der Einzige, der diese Art der Behandlung anwendet. Foto: Faust

Datterode. Was auf den ersten Blick wie ein Videospiel aus den späten 90er-Jahren wirkt, bietet dem Naturheilpraktiker Dennis Rachwalsky eine moderne Methode zur Behandlung verschiedener Krankheitsbilder: Er untersucht Patienten als Einziger im Werra-Meißner-Kreis per Neurofeedback.

In Anspruch genommen wird das zum Beispiel von Menschen, die unter einer Aufmerksamkeitsdefizit-Störung leiden: Vor der Behandlung sitzen Betroffene kaum still, können sich nicht konzentrieren oder sind dauernd abgelenkt. Der Experte verspricht schnelle Genesung.

Die Therapie

Doch wie funktioniert das Ganze? Beim Neurofeedback werden ausgewählte Gehirnaktivitäten sichtbar gemacht, die man sonst nicht wahrnehmen kann. Dennis Rachwalsky misst die Gehirnströme, indem er drei bis fünf Elektronen an der Kopfhaut des Patienten befestigt und diese mit einem Computerbildschirm verknüpft. Auf dem sieht der Patient etwa eine Blumenwiese, Flugzeuge oder einen Delphin, der durch den Ozean pflügt.

Durch die Gehirnströme können die gezeigten Bilder verändert werden: Dem Gehirn wird gespiegelt, was es tut (Feedback). „Es erkennt in einer visuell-akustischen und taktilen Rückkopplung, dass es auf die Abläufe am Bildschirm Einfluss nehmen kann. Das geht beispielsweise, wenn das Hirn bestimmte elektrochemische Vorgänge ablaufen lässt“, erklärt der Experte. All das passiert unbewusst, ohne dass der Patient es steuert.

Die Behandlungsfelder

Rachwalsky weiter: „Viele Krankheiten oder negative Verhaltensmuster wie ADHS, Schlafstörungen oder Angstzustände sind auf eine Fehlregulation im Gehirn zurückzuführen. Mit Neurofeedback können Patienten lernen, diese auszugleichen.“ Sie fangen also an, Körper und Bewusstsein zu beeinflussen – der ausgebildete Heilpraktiker verspricht Heilung ohne Medikamente und Schmerzen.

Nachdem die Krankheitsgeschichte des Patienten erfasst wurde, erstellt Dennis Rachwalsky in Abstimmung mit klinischen Behandlungsmethoden einen biologisch-ganzheitlichen Behandlungsplan auf naturheilkundlicher Basis. Schon nach einigen Sitzungen verspüre der Patient eine Besserung. Neurofeedback kommt unter anderem auch bei Menschen infrage, die unter chronischem Schmerz, Migräne, Tinnitus, Depressionen oder Burnout leiden sowie bei der Rehabilitation nach einem Schlaganfall.

Unverbindliche, kostenfreie Beratung in der Praxis Rachwalsky, Tel: 0 56 58/9 99 99 88 oder Homepage: www.naturheilpraxis-rachwalsky.jimdo.com 

Kommentare