18-Jähriger leicht verletzt

Unfall nahe Netra: Zwei Hochspannungsmasten umgeknickt

Netra. Zwei Hochspannungsmasten umgerissen worden sind am Freitagmorgen bei einem Unfall nahe Netra. Dabei entstand Schaden in Höhe von 12.000 Euro.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 18-jähriger Autofahrer aus der Gemeinde Ringgau auf der Bundesstraße 7 von Rittmannshausen kommend  in Richtung Netra unterwegs. Plötzlich kam der Mann mit seinem Auto von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Straßengraben und prallte mit dem Fahrzeug gegen einen Hochspannungsmasten.

Durch die Aufprallwucht knickte der Mast um und fiel auf einen angrenzenden Acker. Der Wagen überschlug sich und kam ebenfalls auf dem Acker zum Stehen. Durch das Abknicken des Hochspannungsmastes wurde ein weiterer Mast mit umgerissen, wodurch die Kabel rissen. Eines dieser Kabel fiel über die gesamte Straßenbreite der B 7. Dadurch wurden drei weitere Autos beschädigt.

Der 18-Jährige wurde leicht verletzt. Der entstandene Schaden wird von der Polizei auf rund 12.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Reparaturarbeiten an den Strommasten wurde die B 7 für zwei Stunden voll gesperrt. (esp)

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion