Visitenkarte für die Gemeinde

Ringgau präsentiert sich mit neuem Internetauftritt

Netra. Mit nur einem Klick auf Video-Tour durch die sieben Ortsteile gehen – oder der Gemeindeverwaltung einen virtuellen Besuch abstatten: Möglich macht das der neue Internetauftritt der Gemeinde Ringgau.

Nachdem die Visitenkarte der Gemeinde bereits etwas in die Jahre gekommen war, hat ihr das Team der Firma Conrat Websolutions mit Sitz in Datterode eine Frischekur verpasst.

„Lebendiger, übersichtlicher und stets aktuell – der neue Internetauftritt der Gemeinde kann sich sehen lassen“, sagt Ringgaus Bürgermeister Klaus Fissmann.

Modern und aktuell

Die Homepage weiß nun mit moderner Technik zu überzeugen: „Der Inhalt der Seite wird auf jedem Endgerät – ob Computer, Smartphone oder Tablet – passgerecht ausgespielt“, sagt Martin Lehmann von Conrat. Auch die Schriftgröße kann nun an die individuellen Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden. Bestückt wurde der Internetauftritt zudem mit aktuellen Fotos und Videoaufnahmen aus der Gemeinde. „So können sich beispielsweise auch Touristen und Gäste einen ersten Überblick über die zahlreichen Sehenswürdigkeiten des Ringgaus verschaffen“, sagt Klaus Fissmann.

Neu ist auch das Leerstandskataster, zu dem die Nutzer über die übersichtlicher gestaltete Startseite gelangen. Über ein Online-Formular können hier direkt Häuser oder Wohnungen, die zum Kauf oder zur Vermietung stehen, gemeldet und präsentiert werden. „Für Interessenten, die in der Gemeinde sesshaft werden wollen, ist dieser Überblick ein riesiger Vorteil“, sagt Fissmann.

Auch die Firmen und Unternehmen der Gemeinde haben nun die Chance, sich auf der Internetplattform einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. „Wer noch nicht im Firmenverzeichnis registriert ist, kann sich an die Gemeindeverwaltung oder direkt an Conrat Websolutions wenden“, sagt Martin Lehmann. Benötigt werden lediglich ein Foto sowie ein kurzer Beschreibungstext des Unternehmens.

An der neuen Homepage gearbeitet haben Lehmann und seine Kollegen seit Jahresbeginn. Selbstständig gepflegt und weiterentwickelt werden kann der Internetauftritt nun von den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung.

Erste positive Reaktionen auf die Neuerungen hat Fissmann bereits erhalten. „Ein moderner Internetauftritt erregt zwangsläufig auch Aufmerksamkeit – und die Gemeinde Ringgau hat verdammt viel, auf das sie stolz sein kann.“

www.ringgau.de

www.conrat.de

Von Emily Spanel

Mehr zum Thema

Kommentare