MSC Weißenborn berichtet auf Jahreshauptversammlung von Veranstaltungen

Bei der Jahreshauptversammlung: Mitglieder des MSC Weißenborn. Foto:  privat

Weißenborn. Gleich drei Highlights hat es im vergangenen Jahr für den MSC Weißenborn gegeben: die Werra-Meißner-Rallye, das Automobilturnier in Eschwege und die Veranstaltung 50 Jahre MSC Weißenborn. Das gab Rainer Rimbach während der Jahreshauptversammlung des MSC Weißenborn bekannt, zeitgleich eröffnete er den Anwesenden, dass er sich aus persönlichen Gründen bei der nächsten Wahl nicht mehr zur Wiederwahl stellen werde.

Dank an Berichterstatter

Abschließend bedauerte er, dass in diesem Jahr die Veranstaltungen Ge-Schi-Ke und Jux-Rallye nicht stattfanden und bedankt sich bei allen Helfern für deren Unterstützung.

Ein Dank gab es auch vom ersten Vorsitzenden Kurt Faber, der über die Sitzungen und Veranstaltungen des vergangenen Jahres berichtete. Horst Eberlein erzählte von der erfolgreichen Teilnahme an vielen Kartveranstaltungen, Clubmeisterschaften und der Landesmeisterschaft.

Auch in diesem Jahr wurden wieder einige Vereinsmitglieder für ihre lang-jährige Vereinstreue geehrt.

Der erste Vorsitzende überreichte Petra Berthel, Werner Halt und Bernd Weniger die goldene Vereinsnadel zur 40-jährigen Mitgliedschaft. Der Vorsitzende dankte dem MSC für die Unterstützung bei der Veranstaltung 650 Jahre Weißenborn und dafür, dass die Rallye wieder nach Weißenborn kommt. (red/cow)

Positionen neu besetzt

Folgende Positionen wurden gewählt: Zum ADAC-Delegierter wurde Rainer Rimbach gewählt, zu seinem Stellvertreter Jens Dilling. Zur Kassenprüferin wurde Angelika Faber gewählt - alle drei mit 19 Ja-Stimmen. Herbert Rimbach scheidet turnusgemäß als Kassenprüfer aus. Die nächste Kassenprüfung findet eine Woche vor der nächsten JHV statt.

Kommentare