In der Großbaustelle Netra wird in einem Aufwasch alles neu gemacht

Wenn schon, dann richtig

Großbaustelle direkt vor der Gemeindeverwaltung: Bürgermeister Klaus Fissmann, Bauamtsleiter Patrick Finke, Ing. Frank Köhne und Sarah Nippoldt (Hessen Mobil) überzeugten sich gestern vor Ort über das planmäßige Fortschreiten der Arbeiten (von rechts). Foto: Mayer

Netra. Wenn das Herzstück von Netra schon eine Baustelle ist bis Jahresende, dann soll es sich auch lohnen, hat man sich bei der Planung gemeinsamer Arbeiten in einem Aufwasch gedacht.

Die Gemeinde Ringgau und Hessen Mobil erneuern in Kooperation die Ortsdurchfahrt der B 7 und die Nebenanlagen inklusive komplette Wasserleitung, Hausanschlüsse und teilweise Kanal.

Im jetzigen Abschnitt 1 vom Ortseingang aus Richtung Röhrda bis zum Abzweig nach Rittmannshausen wurden gestern in der Landstraße bereits Druckproben der Hausanschlüsse durchgeführt, Baubeginn war am 6. Juni. Im 2. Abschnitt ist die Rimbachstraße an der Reihe. 1,243 Millionen Euro kostet alles zusammen, auf Ringgau entfallen 698 000 Euro, der Bund trägt 544 000 Euro.

Der Gemeindeanteil für Nebenanlagen setzt sich aus 413 000 Euro für gepflasterte Gehwege inklusive Bordsteine, 146 000 Euro für Kanalisation und 138 000 Euro für Wasseleitungen zusammen, erläuterten Bürgermeister Klaus Fissmann und sein Bauamtsleiter Patrick Finke gestern bei einer Baustelleninspektion. Dafür gibt es vom Land Hessen 328 000 Euro Zuschuss. Knapp 100 000 Euro werden laut der seit 2001 geltenden Straßenbeitragssatzung auf die Anlieger umgelegt. Bei 50 bis 60 Adressaten hält sich die jeweilige Summe in erträglicher Höhe, sagt der Bürgermeister und es werde auch unterschieden zwischen überörtlicher Bedeutung der Straße und einfacher Dorfstraße. Nach Abschluss noch in diesem Jahr erfahre Netra eine deutliche Aufwertung des Ortsbildes, hoffen Fissmann und Finke.

Den Zuschlag hat die Firma Rode aus Korbach erhalten.

Die Umleitung nach Thüringen führt über Wanfried und Treffurt und begegnet bis zum Wochenende der Umleitung von Weißenborn über Langenhain nach Eschwege.

Von Helmut Mayer

Kommentare