Mit Alkoholfahne zur Polizei - Führerschein weg

Sontra. Mit einer Alkoholfahne ist am Samstagmorgen ein 22-Jähriger aus Sontra auf der Polizeiwache erschienen, um einem Unbekannten eine Beschädigung seines Autos in die Schuhe zu schieben, die er am Abend zuvor selbst verursacht hatte.

Prompt wurde der junge Mann seinen Führerschein los und muss sich auch noch wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht und Vortäuschens einer Straftat verantworten.

Nach Feststellungen der Sontraer Polizei hatte der 22-Jährige am Freitag gegen 23 Uhr auf der B 27 zwischen Wichmannshausen und Hoheneiche mit seinem Pkw verbotswidrig einen Lastwagen überholt, den er beim Wiedereinscheren streifte, so dass am Lkw ein Schaden von 1500 Euro entstand.

Nachdem er sich aus dem Staub gemacht hatte, tischte der junge Mann am nächsten Morgen den Beamten das Märchen auf. Ermittlungen führten allerdings rasch zu dem Ergebnis, dass es sich bei dem Pkw des 22-Jährigen um den Wagen aus der abendlichen Unfallflucht handelte. Der Schaden daran beläuft sich auf 2000 Euro. (zcc)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare