Awo-Seniorenzentrum Sontra feiert Sommerfest

Sorgten trotz des schlechten Wetters für viel Spaß: (von links) Stefanie Löffler, Claudia Mangold, Anja Zülch, Einrichtungsleiterin Anette Schmidt und Gabriele Boschen. Foto:  Berg

Sontra. „Zum ersten Mal seit dem Bestehen der Einrichtung fand das Sommerfest nicht im Garten statt", sagte Einrichtungsleiterin Anette Schmidt. Dem Sommerfest des Awo-Seniorenzentrums hat das trotzdem nicht geschadet.

Denn durch das Wetter ließen sich die Bewohner, die Betreuer und die Gäste die Stimmung nicht verderben und feierten gemeinsam in den Wohngruppen.

Begonnen hatte das Sommerfest am Samstag im Seniorenzentrum der Arbeiterwohlfahrt mit einem Gottesdienst, den Pfarrerin Rita Reinhardt hielt. Für gute Laune sorgten anschließend The Melodys, die spontan nicht über die Anlage im Garten, sondern mit Gitarre und Schifferklavier von Wohngemeinschaft zu Wohngemeinschaft zogen und bekannte Lieder für die Gäste spielten. Den größten Spaß hatten alle mit dem einstudierten Ballett der Mitarbeiterinnen: In aufblasbaren Kostümen tanzten die Damen für die Gäste und sorgten so für jede Menge Lacher. Unterstützt wurde das Sommerfest durch den Awo-Ortsverein Sontra, der ein großes Kuchenbüfett organisiert hat.

Für ihre zehnjährige Mitarbeit wurden Ingeborg Jarosch und Gabriele Boschen ausgezeichnet. Ebenfalls seit zehn Jahren unterstützen Helga Backhaus, Elisabeth von Bodelschwingh und Rudolf König das Awo-Seniorenzentrum und wurden dafür geehrt. Mit einer großen Tombola sowie Bratwurst vom Grill und Zwiebelkuchen ließen die Bewohner und die Gäste das Sommerfest ausklingen.

Mehr zum Thema

Kommentare