Bürgerhaus Sontra: Vertrag wird aufgelöst

Das Bürgerhaus in Sontra

Sontra. Voraussichtlich in der nächsten Woche wird der Vertrag zwischen der Stadt Sontra und der ehemaligen Pächterin des Bürgerhauses Zhao Huang und ihrem Mann Jürgen Binzenhöfer aufgelöst. Das bestätigte die Stadt Sontra auf Anfrage der Werra-Rundschau.

In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass die Pächter an einem weiteren Betrieb des Restaurant mit Saal kein Interesse mehr haben. Wirtschaftliche Gründe zwangen das Ehepaar trotzt Unterstützung der Stadt, die Gaststätte zu schließen. Damit bleibt an der Stadt Sontra bei der Vermietung der Immobilie das Pech haften. Nach dem Ausscheiden der langjährigen Pächter Benning vor eineinhalb Jahren, sind bereits zwei neue Pächter an dem Objekt gescheitert. „Die Familie Benning hat große Fußstapfen hinterlassen“, sagt Kämmerer Volker Stein, der für die Verpachtung der städtischen Liegenschaften verantwortlich ist. An diesen hohen Standards mit einer „hervorragenden Speisekarte“, müssten sich die neuen Pächter jetzt immer messen lassen. Das hat bisher noch nicht funktioniert. Die Stadt Sontra versucht jetzt das Bürgerhaus wieder an den Mann zu bringen. Während der Messe, die heute und morgen vor und in dem Gemeinschaftshaus stattfindet, sind Plakate zur Pächtersuche ausgehangen. Außerdem werden Anzeigen geschaltet. Ein Bewerber aus der Region hat sich inzwischen schon für das Objekt interessiert und will sich dem Magistrat vorstellen. In der Vergangenheit war es so, dass die Stadt Sontra keine Pacht für das Haus bekommen hat und den Betreibern sogar einen Betriebskostenzuschuss gezahlt hat. Der Magistrat kommt am Montag zusammen, um über das Bürgerhaus zu beraten. Dabei soll auch über eine Neuausrichtung des Hauses gesprochen werden. Unstrittig ist wohl, dass Renovierungsarbeiten anstehen. Das Parkett im Saal und im Restaurant muss beispielsweise überarbeitet werden.

Von Tobias Stück

Kommentare