Fällarbeiten an Fuldaer Straße: Wurzeln bedrohen unterirdisch verlaufende Gasleitung

EAM ersetzt Sontraer Bäume

Gute Zusammenarbeit: Thomas Dreer von der EAM (von links), Sascha Walter von der Baumschule Walter und Bürgermeister Thomas Eckhardt. Foto: privat/nh

Sontra. Als Ersatz für die Platanen, die jetzt in der Fuldaer Straße gefällt worden sind, weil sie mit ihrem Wurzelwerk die dort liegende Gashochdruckleitung gefährdeten, stellt die EAM Energienetz Mitte der Stadt Sontra neue Bäume zur Verfügung. Diese werden von der Baumschule Walter in Wichmannshausen geliefert.

Bürgermeister Thomas Eckhardt ist laut einer Pressemitteilung von der Geste des Energieversorgers begeistert. Nachdem ihm bekannt geworden war, dass ein großer Teil der Bäume in der Fuldaer Straße zwischen der Einfahrt zum Rechtebachsgraben und der Brücke über die Sontra aus Sicherheitsgründen gefällt werden sollten, hatte er sich darum bemüht, die Anzahl der zu fällenden Bäume so gering wie möglich zu halten. Dies ist auch teilweise gelungen, weiß der Verwaltungschef zu berichten, der aber auch einräumt, dass die Sicherheit der Anwohner Priorität hat.

Umso erfreulicher sei es, dass sich der Energieversorger jetzt so großzügig zeigte und für jeden gefällten Baum einen neuen zur Verfügung stellte. Natürlich können die neuen Bäume nicht am bisherigen Standort in der Fuldaer Straße gepflanzt werden. Sie werden im kommenden Frühjahr nach Bedarf von den Mitarbeitern des Bauhofes im gesamten Stadtgebiet gesetzt. Man werde beim Setzen dann darauf achten, dass die Bäu-me standortgerecht eingepflanzt werden. Das bedeutet, dass Linden, Säulenhainbuchen, Roteichen oder auch Obstgehölze die Platanen ersetzen werden, freut sich Bürgermeister Thomas Eckhardt über die zukünftigen Ersatzpflanzungen. (red)

Kommentare