Neuer Maibaum feierlich aufgestellt

Beim Stadtfeuerwehrtag in Sontra wurden Spenden für die Jugendwehr gesammelt

Andrang war groß: Viele Gäste des Stadtfeuerwehrtages nutzten die Gelegenheit, in den Flitzer von Peter Borowsky einzusteigen. Foto: privat

Sontra. Mit der Einweihung und Segnung des Maibaums wurde das Stadtfeuerwehrfest in Sontra am Samstagmorgen feierlich eröffnet.

Die Pfarrer Joachim Hartel und Axel Aschenbrenner sowie Hänselmeister und Maibaumbeauftragter Wolfgang Ewald fuhren dazu mit dem Leiterwagen bis an die Spitze und brachten das Kreuz an. Oben angekommen, wurde auch die Höhe gemessen. Wie hoch der Baum ist, wird aber nicht verraten, denn wer schätzt, kann Karten für die Breitwiesn Ende des Monats gewinnen.Der Maibaum erstrahlt in diesem Jahr in neuem Glanz: Es wurden neue Symbolfiguren angebracht, die alten waren in die Jahre gekommen. Die Klasse 6c der Adam-von-Trott-Schule hatte die Figuren bunt bemalt (wir berichteten). Martin Jordan, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Sontraer Handel (ASH) freute sich, die Feuerwehr für die Einweihung des Baums gewonnen zu haben. „Der Stadtfeuerwehrtag passte gut zu diesem Anlass“, sagte Jordan. „So ein gut organisiertes Maibaumfest hatten wir schon lange nicht mehr“, stimmte auch Axel Fahnert von der ASH zu.

Den ganzen Tag über konnten Besucher am Marktplatz die ausgestellten Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr bewundern, bei Kaffee und Kuchen gemütlich beisammensitzen oder in einem der Rennautos zu einem kleinen Ausflug Platz nehmen. Zwei Fahrzeuge stellte Besitzer Peter Borowsky zur Verfügung und fuhr mit den begeisterten Beifahrern durch Sontra und die Umgebung. „Ich wollte damit die Jugendfeuerwehr unterstützen“, sagte Borowsky. Und das gelang: Rund 200 Euro nahm er mit den Rundfahrten der Rennwagen ein und rundete den Betrag auf 500 Euro auf. Dazu spendete die Stadt Sontra 200 Euro und die Sparkassenversicherung 250 Euro. „Der Erlös aus dem Verkauf von Getränken und Speisen ist noch nicht ausgewertet, aber es wird insgesamt ein schöner vierstelliger Betrag, der in diesem Jahr der Jugendfeuerwehr zugute kommt“, sagte Jordan.

Der Tag sei eine sehr gute Werbung für das ehrenamtliche Engagement der Sontraer Rettungskräfte gewesen. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung“, sagte Stadtbrandinspektor André Bernhardt.

Stadtfeuerwehrtag in Sontra

Die einzelnen Bereichsfeuerwehren hätten verschiedene Aufgaben bei der Organisation übernommen, sagte Jordan: „Das zeigt, wie gut die Stadtteilwehren zusammenarbeiten.“

Für die musikalische Unterhaltung sorgten an diesem Tag der Landsknechtsfanfarenzug und die Silver Lions, die es sich nicht nehmen ließen ihrer Feuerwehr ein Ständchen zu spielen.

Von Selina Kaiser

Kommentare