Gleich vier Wildunfälle innerhalb von wenigen Stunden

+
Wildunfall

Werra-Meißner. Von gleich vier Wildunfällen zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen berichtet die Polizei heute. Den Fahrern passierte jeweils nichts.

Hessisch Lichtenau

Um 6.16 Uhr prallte heute Morgen ein 40-jähriger Autofahrer aus Hessisch Lichtenau in der Gutenbergstraße in Hirschhagen mit einem Reh zusammen.Das Tier war sofort tot. Der Sachschaden an dem Wagen beläuft sich auf rund  1000 Euro.

Eltmansee

Um 8.10 Uhr befuhr am Mittwochmorgen ein 38-jähriger aus Sontra die L 3249 zwischen Eltmannsee nach Gehau mit seinem Auto. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das am Unfallort verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Vierbach

Zwischen Vierbach und Reichensachsen ereignete sich am Dienstagabend ein Wildunfall mit einem Reh. Um 20.10 Uhr wurde das Tier von dem Auto eines 19-jährigen aus der Gemeinde Wehretal erfasst und dabei getötet. Sachschaden am Pkw: 300 Euro.

Sontra

Um 19.15 Uhr befuhr ein 31-Jähriger aus Sontra am Dienstagabend die K 28 von Ulfen in Richtung Sontra. Auch er stieß mit seinem Fahrzeug mit einem Reh zusammen, das anschließend allerdings davon lief. Laut Polizei entstand hier ein Sachschaden von 800 Euro.

Kommentare