An der Regenbogenschule in Sontra fand die Einschulung schon am Samstag statt

Sie haben die Zuckertüten schon

Einschulung: Rektorin Silke Genzel überreicht Erstklässler Joel die Zuckertüte. Er wurde bereits am Samstag zusammen mit 69 anderen Abc-Schützen in Sontra eingeschult. Foto: Salewski

Sontra. Für die Erstklässler der Regenbogenschule in Sontra beginnt der Ernst des Lebens schon heute. Sie haben bereits am Samstag gemeinsam mit Familien und Lehrern ihre Einschulung gefeiert. „Wir haben das vor vier Jahren so eingeführt und seitdem nur positive Erfahrungen damit gemacht“, so Schulleiterin Silke Genzel über den frühen Termin.

Nicht nur für die Kinder, die sich sonntags vor dem ersten richtigen Schultag noch einmal entspannen könnten, sondern auch für die Eltern der Abc-Schützen sei die Einschulung am Samstag günstig: „Es müssen sich nicht mehr so viele Eltern extra unter der Woche frei nehmen, und wir haben viel mehr Zeit, noch anstehende Fragen zu klären und den Eltern auch die Klassenzimmer in Ruhe zu zeigen.“ Insgesamt drei erste Klassen mit 58 Jungen und Mädchen sowie eine Vorklasse mit zwölf Schülern gibt es in diesem Jahr an der Regenbogenschule in Sontra.

Nach einem Gottesdienst führten ältere Schüler ein kleines Unterhaltungsprogramm vor. Dann ging es auf das Schulgelände, wo die Jungen und Mädchen gemeinsam mit ihren Lehrern zum ersten Mal ihren Klassenraum betraten. Als die Kinder später wieder aus dem Gebäude kamen, erhielten sie das Geschenk des Tages: die Zuckertüte mit Süßigkeiten und auch dem einen oder anderen größerem Geschenk.

Von Melanie Salewski

Kommentare