Kleingartenverein feiert 75-jähriges Jubiläum in Sontra

Feiern das 75-jährige Jubiläum des Kleingartenvereins Sontra mit einem großen Sommerfest, zu dem die gesamte Bevölkerung eingeladen ist: (von links) Michael Menz, Wolfgang Fuchs, Jörg Sobek und Karl-Heinz Hose. Foto:  Faust

SOntra. Welchen ernsten Hintergrund die Kleingärtnerei in ihren Gründerjahren hatte, wissen heute nur noch wenige. 1941, mitten im Zweiten Weltkrieg, bauten die Arbeiter aus dem damals noch aktiv betriebenen Kupferschiefer-Bergwerk die Kleingartenanlage am Stadtrand. In diesem Jahr wird der Verein 75 Jahre.

Damals versuchte man noch, sich mit dem, was auf den kleinen Parzellen wuchs, zu ernähren. Heute, 75 Jahre später, gibt es 95 kleine Grundstücke, von denen 85 belegt sind. Die Kleingartenanlage wird nur noch rein hobbymäßig betrieben.

Das Jubiläum der Gründung feiern die Gartenfreunde vom 12. bis 14. August mit einem großen Sommerfest. Das wird am Freitagabend auf der Sontraer Vogelwiese gegen 17 Uhr eröffnet - mit dem traditionellen Schinkenessen und der Musik von DJ Bonsai. Der große Festkommers findet am Samstagnachmittag ab 16 Uhr statt. „Hierzu sind alle Sontraer Vereine und die Bevölkerung eingeladen. Am Abend wird uns das ‘Duo Romantica’ einen stimmungsvollen Tanzabend bescheren“, sagt Vereinsvorsitzender Jörg Sobek.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Festzelt. Ab 11 Uhr startet der Frühschoppen. Mittags werden die Besucher mit Grillgut und Deftigem aus der vereinseigenen Gulaschkanone versorgt. Ein weiterer Höhepunkt soll das riesige Kuchenbüfett am Sonntagnachmittag werden. Musikalisch umrahmt wird das Programm vom Lands-knechtfanfarenzug, den Green-Country-Lindedancern aus Lispenhausen und den Sontraer Hänselsängern.

Ab sofort werden die Jubiläums-Pins beim Vereinsvorstand verkauft. Dazu gibt es jeweils ein Los, mit dem während den Festtagen viele Preise gewonnen werden können. Der Eintritt zum Sommerfest ist an allen Tagen frei.

Mehr zum Thema

Kommentare