Marktplatz in Sontra wurde auf Wunsch der Einzelhändler neu gestaltet

Wurde umgestaltet: Der Marktplatz unterhalb des Sontraer Rathauses verfügt nun über acht Parkplätze, eine Kinderspielecke und mehrere Sitzgelegenheiten. Die ansässigen Einzelhändler Dirk Schade und Gurjit Khasria (sitzend) freut das ebenso wie (stehend von links) Bürgermeister Thomas Eckhardt sowie Martin Jordan und Axel Fahnert von der ASH.

Sontra. Durch mehrere Maßnahmen soll der Sontraer Marktplatz in Zukunft attraktiver für die Bürger werden. Neu angelegt wurden jetzt unterhalb des Rathauses acht Parkplätze, auf denen man sein Auto eineinhalb Stunden abstellen darf.

Ab Juni soll es für die gesamte Innenstadt eine einheitliche Regelung für den ruhenden Verkehr geben. „Wir sind damit einem Wunsch der Einzelhändler nachgekommen. Durch die neuen Parkflächen sollen die Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt verbessert werden“, sagt Bürgermeister Thomas Eckhardt.

Kunden können mitunter direkt vor den jeweiligen Geschäften parken. Ruhepausen im Schatten sind durch neu aufgestellte Sitzbänke möglich. Außerdem wurde ein Spielgerät für Kinder aufgestellt. Eckhardt freut besonders, dass alle Arbeiten von Sontraer Unternehmen durchgeführt wurden. Die Kosten der Umgestaltungsmaßnahme belaufen sich auf 10 000 Euro. Das Projekte wurde zu 72 Prozent durch Fördergelder aus der Stadtsanierung finanziert.

Frei bleiben soll auch in Zukunft der gepflasterte Bereich zwischen den neuen Parkflächen und den Sitzbänken. „Im Sommer könnten wir hier noch Blumenkübel aufstellen“, überlegt der Erste Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels (ASH), Martin Jordan.

Das kürzlich verwirklichte Vorhaben initiiert haben der Vorstand des ASH, einige Geschäftsinhaber im Umfeld des Marktplatzes sowie der Bürgermeister in gemeinsamer Arbeit.

Kommentare