Mock ist Sportler des Jahres

Teilnahme beim Werraman 2013: Beim Volkstriathlon seiner Heimatstadt Eschwege darf Lokalmatador Philipp Mock natürlich nicht fehlen.

Sontra. Er zieht in seiner Sportart in der Region einsam seine Kreise. Der Triathlet Philipp Mock ist der neue Sportler des Jahres im Werra-Meißner-Kreis.

Der 25-Jährige folgt nach seinen erstklassigen Wettkämpfen beim Ironman auf Hawaii, der WM ins Las Vegas und natürlich beim heimischen Werraman auf den Cross-Radsportler Adam Biewald aus Rodebach.

Alle Jahre wieder dürfen sich verdiente Sportler über Ehrungen freuen, der Land- und der Sportkreis Werra-Meißner zeichnen erfolgreiche Athleten, Mannschaften und natürlich auch die ehrenamtlichen Funktionäre aus. Nicht zuletzt nahm der Sportabzeichenwettbewerb einen breiten Raum ein.

So hatten Landrat Stefan Reuß und der Sportkreisvorsitzende Siegfried Finkhäuser gestern Abend in die Aula der Adam-von-Trott--Schule nach Sontra eingeladen, um im feierlichen Rahmen die Ehrungen vorzunehmen. Wie immer hatte der multifunktionelle Horst Hartmann, der beim Landkreis für die Organisation rund um den Sport verantwortlich ist und sich beim Sportkreis als stellvertretender Vorsitzender einbringt, das Ehrungszeremoniell besten vorbereitet.

Auch Moderator Axel Behnke aus Witzenhausen fand immer wieder die passenden Worte mit denen er die vielen Gäste auf die Auszeichnungen und die erfolgreichen Sportler einstimmte. Ein gerüttelt Maß Anteil am feierlichen Rahmenprogramm hatte auch die Band der Adam-von-Trott-Schule, die mehrfach beste und passende Unterhaltung bot.

Die Wahl zum Sportler des Jahres ist der Jury leicht gefallen, denn Philipp Mock hat den Namen des Werra-Meißner-Kreises in die weite Welt getragen. Die Auszeichnung ist verbunden mit einer Geldprämie, auch alle anderen geehrten Sportler durften sich über Geschenke der Sparkassenversicherung freuen.

Die geehrten Sportler

Weibliche  Jugend-Mannschaften: SSC Bad Sooden-Allendorf - Basketball: Mascha Ludolf, Luise Scherp, Julia Rösner, Daniela Toska, Laura Iffland, Emily Gärtner, Josefine Einsiedel, Thea Gries. FC Großalmerode - weibliche D-Jugend: Emma Becker, Isabelle Becker, Mira Knoblauch, Johanna Wolf, Johanna Schäfer, Lena Wiegand, Vanessa Göhl, Christina Linge, Jelena Grganic, Annabelle Battefeld, Lara Sophie Stenzel, Angelina Kotschate, Michelle Landgrebe, Leonie Wald, Sabrina Wald, Milena Wald, Laura Sonnabend, Norbert Stenzel, Peter Römer, Jörg Wolf, Andreas Stenzel.

Männliche Jugend-Mannschaften: SSC Bad Sooden-Allendorf - Leichtathletik: Pascal Amlung, Florian Burkhardt, Lukas Benderoth, Torben Dietz, Achim Heepe, Julian Kleeberg, Sven Lorenz, Frederick Müller, Sebastian Neumann, Jan Stöber, Niklas Stöber, Till Wachsmuth, Georg Lehrer, Thomas Weise. TV Hessisch Lichtenau - Tischtennis-Jugendmannschaft: Jean-Pierre Weiß, Lars Hartung, Lucas Thümling, Karim Tugend, Frank Rühling, Tobias Wille

Männliche Mannschaften:  Bogenclub Meinhard: Dominik Strba, Bernd Goldmann, Wilhelm Busch, Martina Widmann, Hubert Juskowiak. TTC Albungen: Timo Beck, Tino Görke, Thomas Freitag, Michael Leidenfrost, Tobias Nießner, Heiko Zeuch. TTV Dudenrode: Thomas Bauer, Michael Kosak, Frank Kulbe, Florian Schober, Florian Böttner, Björn Rutt.

Junioren-Einzelsportlerinnen: Lea Ludwig (TV Hessisch Lichtenau), Franziska Heiß, Juliane Schulze (beide SSC Bad Sooden-Allendorf), Johanna Mädler, Emily Winter (beide TSV Retterode)

Junioren-Einzelsportler: Fabian Mangold (SSV Sontra), Martin Dilling, Anton Guthardt, Veit Guthardt (alle TSV Retterode) Einzelsportler Dominik Strba (Bogenclub Meinhard)

Funktionäre: Horst Cordes (Bogenclub Meinhard), Friedel Lenze (TuS Weißenborn), Harry Niebeling (TSV Wichmannshausen)

Sportler des Jahres 2013: Philipp Mock

Sportehrentag des Werra-Meißner-Kreises

Mehr lesen Sie in der Montagsausgabe der Werra-Rundschau.

Kommentare