ASH-Messe: Bewerbungen treffen täglich bei den Organisatoren ein - Standverteilung wird durcheinandergewürfelt

Die Publikumsmagneten haben schon zugesagt

+
Anschauen, informieren, ausprobieren: Bei der großen Verbraucherschau der Aktionsgemeinschaft Sontraer Handel am 6. und 7. April steht der Kunde im Mittelpunkt. Knapp 100 Händler aus der Region werden an beiden Tagen erwartet.

Sontra. Die ASH-Messe in Sontra bekommt in diesem Jahr einen neuen Platz. Nicht weit von der ursprünglichen Lage an der Breitwiese entfernt, dennoch um 90 Grad gedreht. Deswegen wird die Standverteilung in diesem Jahr durcheinandergewürfelt.

„Das haben wir in jedem Jahr gemacht, jetzt wird die Platzverteilung komplett neu gestaltet“, sagt Axel Fahnert, zweiter Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Sontraer Handel (ASH), die die Gewerbeausstellung wie in jedem Jahr organisiert. „Wenn man sich jetzt schon anmeldet, können wir jetzt noch viele Wünsche der Aussteller berücksichtigen“, sagt Fahnert.

Viele Anmeldungen sind bereits eingegangen. Einige langjährige Aussteller haben aber auch abgesagt. Neue Kapazitäten seien frei geworden. Die Prozedur der Ausstellerauswahl erfolgt nach einem festgelegten Raster. ASH-Mitglieder können uneingeschränkt teilnehmen. Die ASH entscheidet bei Bewerbungen von außerhalb über eine Zu- oder Absage. Grund hierfür sind dann oft Sortimentsabwägungen. „Wir freuen uns, dass alle unsere Publikumsmagneten bereits zugesagt haben“, sagt Fahnert. Dazu gehören die Autohäuser. Sechs Händler zeigen in einem eigenen Zelt über zehn Automarken.

Anmeldungen nimmt der Organisationspartner der ASH, der Büroservice Edersee, jederzeit entgegen. Die Kontaktdaten finden alle Interessenten im Internet. www.ash-sontra.de; www.bueroservice-edersee.de

Kommentare