Brand im Keller: Älteres Ehepaar kommt ins Klinikum

Heyerode. Ein älteres Ehepaar ist bei einem Brand in einem Zweifamilienhaus im Sontraer Stadtteil Heyerode am Donnerstagvormittag mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Klinikum nach Eschwege gebracht worden.

Um 11.10 Uhr war die Feuerwehr von Nachbarn, die Qualm bemerkt hatten, alarmiert worden. Im Heizungsraum im Keller des Gebäudes war es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen. Das Feuer breitete sich auch auf die Holzbalkendecke aus.

Wie Sontras Stadtbrandinspektor André Bernhardt mitteilte, habe es am Brandort sehr hohe Temperaturen gegeben. 25 Einsatzkräfte der Wehren aus Sontra, Heyerode und Berneburg waren m Einsatz, einige  trugen auch Atemschutzmasken.

Aktualisiert um 21.15 Uhr

Zur Brandzeit befanden sich eine 65-Jährige und ihr 72 Jahre alter Ehemann in den Wohnräumen des Erdgeschoss. Die junge Familie war außer Haus.

Die Ermittlung zur Brandursache wird durch die Eschweger Kriminalpolizei geführt. Der Schaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare