Polizei: "Bis zu 80 alkoholisierte Personen"

Schlägerei: Festplatz der Breitwiesn geschlossen

Sontra. Wegen einer Massenschlägerei sind das Festzelt sowie der Festplatz der Sontraer Breitwiesn in der Nacht zu Samstag geschlossen worden.

Das teilte die Polizei mit. Ein Schausteller habe die Beamten gegen 0.30 Uhr alarmiert.

„Vor Ort konnten 80 aggressive und stark alkoholisierte Personen festgestellt werden“, sagte nun ein Sprecher der Polizei.

Erst durch einen "massiven Polizeieinsatz" habe die Lage unter Kontrolle gebracht werden können. Die Schließung von Festzelt und Festplatz erfolgte in Absprache mit dem Veranstalter, hieß es im Bericht.

Das sagt Axel Fahnert

"Nicht nachvollziehen" kann Axel Fahnert die Meldung der Polizei. "Meines Wissens nach haben sich am Freitagabend nur etwa vier Personen außerhalb des Breitwiesn-Geländes eine Schlägerei geliefert." Das sei schlimm genug - denn feiern wolle man ein friedliches, wunderschönes gemeinsames Fest, bei dem Schläger nichts zu suchen haben.

"Das ist uns bislang auch wunderbar gelungen", so der Organisator. Gemeinsam wolle man nun noch drei weitere, friedliche Tage miteinander verleben.

Das sagt Thomas Eckhardt

Auch Sontras Bürgermeister Thomas Eckhardt zeigt sich verwundert: "Von einer Massenschlägerei ist mir nichts bekannt."

Zudem sei, anders als die Polizei vermeldet, der Ausschank im Festzelt um Viertel nach eins bereits beendet gewesen und die Musik aus. "Abgebrochen", sagt Eckhardt, "wurde nichts".

Von Emily Spanel

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion