Startschuss fällt um 11 Uhr

Händler präsentieren Waren am Sonntag auf Kupferstädter Bauernmarkt

Eröffnung: Der Kupferstädter Bauernmarkt hat Tradition. Wie hier im vergangenen Jahr wird das bunte Markttreiben am Sonntag feierlich eröffnet. Foto: Archiv

Sontra. Ein Besuch in der Sontraer Innenstadt ist lohnenswert: Das will die Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels (ASH) mit der Organisation der 16. Auflage des Kupferstädter Bauernmarktes am Sonntag, 13. September, wieder unter Beweis stellen.

Los geht es um 11 Uhr. „Eine stattliche Zahl an Marktanmeldungen liegt bereits vor“, sagt Axel Fahnert, stellvertretender ASH-Vorsitzender.

Die Umgebung 

Die Händler und Handwerker beziehen ihre Standplätze an den Straßen rund um den Marktplatz. Seit Jahren zierte ein prächtiger Maibaum das Zentrum der Stadt. Etwa ein Jahrzehnt stand das fast 20 Meter große Exemplar vor dem Rathaus.

In diesem Jahr musste aus Sicherheitsgründen ein neuer her – doch die Organisatoren setzen die alte Fichte noch einmal in Szene: Professionell soll der alte Maibaum in Scheiben geschnitten werden. Diese Scheiben werden nummeriert und auf dem Markt verkauft. Unter allen Teilnehmern werden Preise verlost. Der Erlös des Gewinnspiels kommt sozialen Projekten in Sontra zugute.

Die Besichtigungen

Kann zum Tag des offenen Denkmals besichtigt werden: Das Rathaus in Sontra. Foto: privat/nh

Während eines Stadtbummels durch die historische Altstadt von Sontra mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern können Besucher das 350 Jahre alte Rathaus besichtigen. Es hat im Zuge des Tages des offenen Denkmals geöffnet.

Die Aktionen

Markthändler bieten ihre vielfältigen Waren an. Darüber hinaus findet auf der Breitwiese ein Antik- und Trödelmarkt statt. Die Bürgerhilfe wird ihr neues Angebot an der Herrenstraße eröffnen. Die örtlichen Händler haben ihre Geschäfte zudem am Nachmittag geöffnet. Geboten werden sollen besondere Angebote.

Das Begleitprogramm

Traditionell ertönt die Musik zum Markt aus einer Vielzahl an Drehorgeln. Deren Spieler treffen sich traditionell einmal im Jahr in der Stadt Sontra. Für die Verköstigung sorgen neben den Betrieben auch die örtlichen Vereine. Es gibt Kaffee und Kuchen, aber auch geräucherten Fisch, Gegrilltes, Flammkuchen, Crèpes und gebackene Kartoffeln.

 

• Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ash-sontra.de

Von Emily Spanel

Kommentare