Richtfest: Für Sontraer Krippenkinder wird gebaut

Vom Turnraum in den Neubau

Bunt geschmückt: Eine Tanne haben die Kinder der evangelischen Kindertagesstätte Sontra für das Richtfest ihres Anbaus hergerichtet, im April sollen die Krippenkinder in ihre neuen Räume entziehen können. Foto: Sonja Berg

Sontra. Lange wartete die Evangelische Kindertagesstätte auf den Baubeginn, dann ging alles sehr schnell: Am 4. November fiel der Startschuss für den Anbau, in der vergangenen Woche konnten die Kinder zusammen mit den Verantwortlichen und den Bauarbeitern das Richtfest feiern.

Dafür hatten die Kinder eine kleine Tanne mit bunten Bändern geschmückt, die von den Zimmermännern auf dem neuen Dach aufgestellt wurde. Im Anbau soll ab April, wenn auch die Innenarbeiten abgeschlossen sein werden, ein Schlaf- und ein Abstellraum für die Krippenkinder entstehen. Auch im bestehenden Gebäude müssen aufwändige Umbauarbeiten vorgenommen werden, so soll zum Beispiel ein separater Eingang entstehen.

Seit August sind die zehn Krippenkinder im Turnraum untergebracht, der für sie entsprechend hergerichtet wurde. „Wir freuen uns darauf, wenn die Kinder ihr richtiges Reich beziehen können und die größeren wieder Platz zum Toben haben“, so Leiterin Uschi Schwabe.

Innenausbau nächstes Jahr

Der rund 30 Quadratmeter große Anbau wird nun winterfest gemacht, im neuen Jahr soll dann der Innenausbau starten, so Architekt Uwe Schwabe.

27 Krippenplätze bietet die Stadt Sontra mit Kindergärten und Tagesmüttern an, „das ist eine Abdeckung von rund 40 Prozent“, sagte Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer.

Nach dem Richtspruch durch den Zimmermann gab es für die Kinder eine süße Überraschung und die Erwachsenen feierten das Richtfest mit Gehacktesbrötchen und warmen Kaffee. (sb)

Von Sonja Berg

Kommentare