Bürgerhaus Sontra wiedereröffnet / Neue Pächter stellen sich vor / Dartclub geplant

Zentraler Punkt für alle

Neueröffnung: Bereits seit Mitte August ist das Sontraer Bürgerhaus durch das Pächterehepaar Huang Binzenhöfer wieder in Betrieb, am Donnerstag wurde es offiziell eröffnet mit der Unterstützung von vielen Sontraer Vereinen. Foto: Sonja Berg

Sontra. „Wir sind froh, dass wir so schnell ein neues Pächterehepaar gefunden haben und nur kurze Zeit keinen Gastronom in unserem Bürgerhaus hatten“, sagte Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer am Donnerstagmorgen in seinen Worten zur offiziellen Bürgerhauseröffnung. Das Bürgerhaus sei für alle Bürger ein zentraler Punkt, an keinem anderen würden so viele Menschen aufeinander treffen und kein anderer Ort würde so viele Vereine beheimaten. Als symbolisches Geschenk überreichte Bürgermeister Schäfer dem neuen Pächterehepaar Huang-Binzenhöfer neue Kleiderbügel für die Garderobe, „auf dass immer viele Jacken und Mäntel dort hängen werden“.

Bereits seit dem 15. August haben Jürgen Binzenhöfer und seine Frau Zhao Huang die Bewirtung des Bürgerhauses übernommen. Zuvor war das Gastronomenpaar 15 Jahre an der Bergstraße aktiv. „Wir freuen uns jetzt hier zu sein, das Bürgerhaus ist eine tolle Location und wir sind hier sehr nett aufgenommen worden“, so Jürgen Binzenhöfer. „Auch von unserer Seite ein herzliches Willkommen, die Stadtverordneten tagen immer sehr gerne hier“, begrüßte Stadtverordnetenvorsteher Gerhard Mutter die neuen Pächter.

Neben leckeren Speisen und Getränken wurde durch die im Bürgerhaus beheimateten Vereine ein buntes Programm geboten: Der Lands-knechtsfanfarenzug, die Silver Lions und die Line-Dance-Gruppe des TV Sontra zeigten unter anderem ihr Können. Für die Jüngsten sorgte die Fratz-Gruppe, die in ihren Räumen verschiedene Spiel- und Bastelaktionen bereit hielt, damit die Eltern sich bei Kaffee und Kuchen entspannen konnten.

„Wir wollen das Bürgerhaus für Sontra und seine Einwohner erhalten, dafür muss es von allen angenommen werden“, so Bürgermeister Schäfer weiter. Neue Ideen hat Jürgen Binzenhöfer genügend: Er möchte einen Dart- und einen Schachclub gründen, interessierte Bürger können sich bei ihm melden. Auch die Kegelbahnen sollen wieder mit Leben erfüllt werden. (sb)

Kommentare