Auf dem P 17 durch die "Waldkappeler Berge"

Erster Premiumwanderweg Waldkappels wird am 12. Juni eingeweiht

Waldkappel. Die Stadt Waldkappel möchte zukünftig noch mehr Touristen anlocken: Das soll mit dem ersten Premiumwanderweg der Kommune gelingen. Der P 17 „Waldkappeler Berge" wird am Sonntag, 12. Juni ab 10 Uhr auf dem Wanderparkplatz „Am Waldpark" im Rahmen des 20. Werratal-Wandertages eingeweiht.

Dann wird ein Zertifikat des Deutschen Wanderinstituts übergeben, das den Wanderweg als besonders attraktiv ausweist.

Die Route

64 Prozent der 18 Kilometer langen Strecke führen über natürlichen Untergrund, viele Pfade wurden neu angelegt. Durch drei mögliche Alternativrouten können Wanderer zwischendurch abkürzen und sich so eine individuelle Laufstrecke zusammenstellen. Insgesamt wurde ein Streckennetz mit einer Länge von 32 Kilometern geschaffen.

Der Premiumwanderweg beginnt im Waldpark der Kernstadt und führt auf vielen schmalen Wegen durch die Stadtteile Rechtebach, Friemen und Burghofen wieder zurück nach Waldkappel.

Die Entstehung

Die Planung für den P 17 begann im Herbst 2014. „Aufgrund seiner außergewöhnlichen Länge hat das etwas länger gedauert“, sagt Waldkappels Bürgermeister Reiner Adam. Weil zwischendurch eine mögliche Förderfähigkeit über das Leader-Programm ausgelaufen war, musste die Stadt einen neuen Antrag stellen.

Die Höhepunkte

Der Premiumwanderweg ist besonders abwechslungsreich, betont die Projektplanerin Susanne Pfingst vom Naturpark Meißner-Kau-funger Wald: „Im Verlauf der Strecke gibt es zwei Aussichtstürme. Im Winter führt P 17 am Skiabfahrtsgelände im Gelltal vorbei.“ Auch Adam ist mit dem Ergebnis zufrieden: „Wir haben unterwegs immer wieder Spannung reingebracht. Besuchern dürfte es nicht langweilig werden.“ Nachdem der Bürgermeister die Strecke vorab getestet hat, stellt er fest: „P 17 ist durch sein Höhenprofil ziemlich anspruchs-voll. Festes Schuhwerk und ausreichend Verpflegung sind ratsam.“ Unterwegs bieten sich allerdings mehrere Einkehrmöglichkeiten.

Die Kosten

Insgesamt werden für das Projekt knapp 27 000 Euro ausgegeben. Über das Leader-Programm konnten Fördergelder in Höhe von fast 19 000 Euro gesichert werden. Außerdem unterstützt die Sparkassenstiftung Werra-Meißner den Premiumwanderweg mit 5000 Euro. Auf die Stadt Waldkappel kommt ein finanzieller Eigenanteil von bis zu 8000 Euro zu, da zusätzliche neun Sitzbänke entlang der Strecke aufgestellt werden sollen.

Das Feedback

Obwohl die Strecke noch nicht offiziell eingeweiht ist, nutzen laut Adam schon jetzt einige Wanderer den Premiumweg. „Es hat sich bereits rumgesprochen, welches tolle Angebot wir in Waldkappel für Naturfreunde bereithalten“, sagt der Bürgermeister.

Kommentare