Pilot war zu Dreiecksflug aufgebrochen

Segelflieger landet auf Feld bei Hetzerode zwischen

+
Segelflieger aus Hannover landet auf Feld bei Hetzerode

Hetzerode. Einen unfreiwilligen Zwischenstopp hat ein Segelflieger aus Hannover am Wochenende in Hetzerode eingelegt.

So war der Pilot am Samstag auf einem Feld nahe des Waldkappeler Stadtteils zwischengelandet.

Segelflieger aus Hannover landet auf Feld bei Hetzerode

Der Mann war zuvor zu einem sogenannten Dreiecksflug über Hannover, den Harz sowie den Thüringer Wald aufgebrochen. Diese Flüge gelten unter Piloten unter anderem wegen der weiten Strecken sowie den hohen körperlichen und mentalen Anforderungen als Königsdisziplinen des Segelsports.

Zum Abbruch seines Flugs wurde der Hannoveraner letzlich durch mangelnde Thermik gezwungen. Doch lange grämen musste er sich nicht: Sofort eilten die Hetzeröder dem Zwischengelandeten zur Hilfe. (ts/esp)

Kommentare