Lions Club, Stiftung Jugendarbeit und Kirchengemeinden spendeten

Jugendarbeit in Waldkappel soll durch neuen Anhänger erleichtert werden

+
Bei der Übergabe: Mit dem neuen Anhänger soll die Jugendarbeit erleichtert werden. 

Einen neuen Anhänger für die Jugendarbeit wurde in Waldkappel angeschafft. Mit dem Fahrzeug sollen in Zukunft vor allem Spiel- und Sportgeräte transportiert werden.

Elisabeth Sawosch ist viel unterwegs: Für insgesamt 14 Dörfer ist die Jugendarbeiterin der evangelischen Kirche in der Region Waldkappel seit anderthalb Jahren zuständig. Jetzt hat sie einen neuen Auto-Anhänger, um Spiel- und Sportgeräte zu transportieren. Finanziert wurde der Anhänger aus Spenden von jeweils 500 Euro vom Lions Club Hessisch Lichtenau, den Kirchengemeinden Waldkappel und der Stiftung Jugendarbeit Eschwege. 

Mit bei der Übergabe waren die Pfarrer Rolf Hocke (Waldkappel), André Lecke (Bischhausen), Jochen Sennhenn (Schemmern-Meckelsdorf), Frank Heinemann vom Lions Club Hessisch Lichtenau und Pfarrerin Birgit Schacht von der Stiftung Jugendarbeit. (esr)

Kommentare