Polizei kontrollierte an der B7 bei Bischhausen

Verstöße und zu schnell unterwegs: Lkw aus Verkehr gezogen

+

Bischhausen. Insgesamt 23 Lastwagen sind am Donnerstag durch den Regionalen Verkehrsdienst der Polizeidirektion Werra-Meißner an der Bundesstraße 7 bei Bischhausen kontrolliert worden - bei der Hälfte gab es Beanstandungen.

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, wurde zwischen 9 und 11 Uhr am B7-Parkplatz bei Bischhausen kontrolliert.

Gegen acht Fahrer wurde Anzeige gesellt - laut Polizei in fünf Fällen wegen des Verstoßes gegen Sozialvorschriften, dreimal wegen des Verstoßes gegen das Durchfahrtsverbot auf der B7. In einem Fall wurde eine Verwarnung wegen eines technischen Mangels ausgesprochen.

Bei zwei ausländischen Lastwagenfahrer wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Euro einbehalten.

Unrühmlicher Höhepunkt aber sei ein Fahrer gewesen, der den Polizeibeamten sofort auffiel, weil er augenscheinlich zu schnell unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer in der Tat zu schnell unterwegs gewesen war, er zudem gegen die Lenk- und Ruhezeiten verstoßen hatte, die Ladung zu hoch und zu breit war und zu guter Letzt noch ein Verstoß gegen das Durchfahrtsverbot vorlag.  Im Falle des Verstoßes gegen die Lenk- und Ruhezeit wird zusätzlich auch noch gegen den Disponenten der Firma ermittelt.  (esp)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion