A44: Streit im Bieterverfahren verzögert Arbeiten um ein Jahr / Baubeginn im November

Neustart für Tunnel Küchen

Autobahnabschnitt zwischen Hasselbach und Hessisch Lichtenau: Die Brücken stehen schon, mit den Bauarbeiten für den Tunnel Küchen, der das Dorf auf 1,3 Kilometer unterquert, soll in diesem November begonnen werden. Foto: D.S.

Waldkappel. Der Bau der A 44 zwischen Waldkappel-Hasselbach und Hessisch Lichtenau wird mit einer gut einjährigen Verzögerung im November wieder aufgenommen. Das Oberlandesgericht Frankfurt hat die Beschwerde des österreichischen Tunnelbauers Alpine abgelehnt. Das Unternehmen hatte die Entscheidung im Bieterverfahren um den 1,3 Kilometer langen Tunnel Küchen zugunsten des schweizerischen Unternehmens Marti Tunnelbau angefochten.

Nach Angaben des Unternehmens hat die Straßenverkehrsbehörde Hessen-Mobil den Auftrag für den Weiterbau bereits erteilt. Der Auftrag umfasse einen Straßentunnel mit zwei parallelen Röhren mit einer jeweiligen Länge von 1372 Metern (Nordröhre) und 1333 Metern (Südröhre) Jede Tunnelröhre, in der jeweils zwei Nothaltebuchten eingerichtet werden, nehme zwei Richtungsfahrbahnen auf, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die Röhren werden durch fünf sogenannte Querschläge verbunden, über die sich Autofahrer im Gefahrenfall retten können.

Der insgesamt 4,3 Kilometer lange Autobahnabschnitt zwischen Hasselbach und Hessisch Lichtenau Ost kostet voraussichtlich 120,5 Millionen Euro, davon entfallen allein 75 Millionen Euro auf den Tunnelbau.

Aus Gründen des Naturschutzes kann mit dem Tunnelbau nur zwischen dem 1. November und dem 1. April begonnen werden. Dann befindet sich die bei Küchen beheimatete Population der geschützten Bechsteinfledermaus im Winterquartier. Kehren die Tiere im Frühjahr zurück, soll für sie eine Grünbrücke am Tunneleingang errichtet worden sein.

Die Schweizer Tunnelbauer veranschlagen eine zweieinhalbjährige Bauzeit und rechnen mit der Fertigstellung im April 2015. Zur gleichen Zeit sollen auch die Arbeiten am weiter östlich gelegenen Abschnitt zwischen Hasselbach und Waldkappel-Ost beendet sein, sodass die Autobahn dann auf einer Gesamtlänge von 17 Kilometer befahrbar sein wird.

Von Dieter Salzmann

Kommentare