Kreisstraße 33 in Waldkappel muss saniert werden - Umleitung über Bundesstraße 7

Ortsdurchfahrt bis Mai gesperrt

+

Waldkappel. Die Ortsdurchfahrt von Waldkappel wird ab Montag für die kommenden sieben Monaten voll gesperrt. Der innerörtliche Abschnitt der Kreisstraße 33 müsse komplett erneuert werden, teilte Daniela Czirjak, Pressesprecherin von Hessen Mobil.

Eine Instandsetzung dieses Streckenabschnitts sei dringend notwendig: Die Kreisstraße 33 weise in der Ortslage verschiedene Fahrbahnschäden auf. So wurden beispielsweise zahlreiche Risse, Verdrückungen und Tragfähigkeitsschäden festgestellt. Hierfür wird zunächst die vorhandene schadhafte Fahrbahndecke aufgenommen und durch eine neue Asphaltdeckschicht ersetzt. In Teilbereichen erfolgt zusätzlich eine Sanierung tiefergehender Schadstellen.

Es handele sich hier um eine Gemeinschaftsmaßnahme zwischen dem Werra-Meißner-Kreis und der Stadt Waldkappel: Diese nutzte die Straßensanierung um anstehende umfangreiche Arbeiten an den Wasserleitungen vorzunehmen.

Bis Mitte Dezember sollen laut Hessen Mobil diese städtischen Arbeiten aber abgeschlossen sein, dann würden, nach der Winterunterbrechung, im zeitigen Frühjahr die eigentlichen Straßenbauarbeiten folgen. Für die umfangreichen Bauarbeiten ist eine Vollsperrung der Kreisstraße 33 erforderlich. Eine Umleitung ist selbstverständlich entsprechend ausgeschildert und erfolgt über die parallel verlaufende Bundesstraße 7. „Die Zufahrten für Anwohner und Anlieger werden, bis auf kurzzeitige Ausnahmen, weitestgehend währen der kompletten Bauzeit gewährleistet“, sagt Czirjak

Sofern die Bauarbeiten wie geplant verlaufen, wird die Baumaßnahme Ende Mai 2014 abgeschlossen. Der Werra-Meißner-Kreis investiert etwa 80 000 Euro in die Erneuerung der Kreisstraße. (dir)

Kommentare