Wohlbehalten aufgefunden

Polizei suchte mit Hubschrauber und Hundestaffel nach Mädchen

Waldkappel. Eine vermisste 17-Jährige aus Waldkappel ist gestern Nachmittag wohlbehalten wieder aufgetaucht. Das teilte die Polizei mit. Dem Fahndungserfolg vorausgegangen war eine groß angelegte Suchaktion von Polizei, Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und Deutschem Roten Kreuz rund um den Waldkappeler Stadtteil Hasselbach.

Den entscheidenden Hinweis schließlich lieferte eine Zeugin, die einen Aufruf im Internet gelesen und sich gegen 16 Uhr bei der Polizei Hessisch Lichtenau gemeldet hatte. Daraufhin wurde die 17-Jährige in Hollstein (Hessisch Lichtenau) aufgegriffen.

Aktualisiert um 18 Uhr

Das Mädchen galt seit der Nacht von Dienstag auf Mittwoch als vermisst. Laut Auskunft von Polizeisprecher Jörg Künstler hatte die 17-Jährige die elterliche Wohnung in Hasselbach gegen Mitternacht verlassen. Erste eigene Bemühungen von Bekannten und Angehörigen, das Mädchen zu finden, verliefen ergebnislos. Gestern Mittag wurde schließlich die Polizei hinzugezogen. Die Suche nach der Vermissten durch Polizeikräfte im Waldgebiet bei Hasselbach verlief zunächst ebenfalls ohne Erfolg.

Daraufhin wurde zur Unterstützung und Ausweitung der Suche der Polizeihubschrauber aus Egelsbach (Landkreis Offenbach) hinzugezogen. Im Einsatz waren außerdem Helfer des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverein Hessisch Lichtenau, sowie der Freiwilligen Feuerwehr Hasselbach. Ebenfalls an der Suche beteiligt wurde die Rettungshundestaffel des Technischen Hilfswerkes sowie ein sogenannter Mantrailer-Hund. Dieser wurde mit Hilfe von Geruchspartikeln auf persönlichen Gegenständen auf die Vermisste angesetzt.

Laut Auskunft eines Polizeisprechers konzentrierte sich die Suche gestern ausschließlich auf Orte, welche die 17-Jährige häufig aufsucht.

 

Polizei sucht nach vermisstem Mädchen

Polizei sucht mit Hubschrauber und Hundestaffel nach Mädchen

Kommentare