Der Männergesangsverein der Uhlenstadt lud ein

Waldkappel feierte den Tag des Liedes

Voller Einsatz: Die Stammtischsänger Waldkappel beteiligten sich ebenfalls am Tag des Liedes. Foto: Pujiula

Waldkappel. Lieder, die vom Herzen kommen und zum Herzen gehen: Diese Zeile aus einem der gesungenen Liedern könnte als Motto dieser Veranstaltung gelten. Der Männergesangverein 1860 Waldkappel hatte zu einem „Tag des Liedes“ am Sonntagnachmittag eingeladen, und es kamen viele benachbarte Chöre, die diesen Tag zu einer Demonstration der Vielfalt der Chorbewegung in unserem ländlichen Raum machten.

Zu der Veranstaltung, die wegen Wetterunsicherheit im Saal des Bürgerhauses stattfand - geplant war ein Open-Air Konzert im Hof - kamen der Frauenchor Waldkappel, der Chorverein Germania Reichensachsen, der Liederkranz und der Frauenchor Hoheneiche, der gemischte Chor Wichmannshausen, die Stammtischsänger Waldkappel, der gemischte Chor Burghofen, MGV Concordia Reichensachsen mit Chor Oberhone und der gemischte Chor Schemmern. Insgesamt eine bunte, vielstimmige Schar von Frauen und Männern, die mit viel Herz und Begeisterung weit über zwanzig Lieder sangen, die oft von der Freude am Singen und überhaupt am Leben handelten. Und auch ein altes Volkslied fand als einziges Eingang in das Programm: „Es wollte ein Jäger jagen“.

Nach Begrüßungsworten seines Vorsitzenden Volker Gabel eröffnete der „Gastgeber“, der MGV 1860 Waldkappel, den Liederreigen. Vor der Pause mit einem reichlichen Angebot an Kuchen und Kaffee, wurden mehrere Mitglieder der verschiedenen Chöre mit Ehrenurkunden und Goldenen Nadeln geehrt - für Chormitgliedschaft von vierzig bis fünfundsechzig Jahren.

Am Schluss der herzlichen Veranstaltung sangen der MGV 1860 Waldkappel und die Stammtischbruder Waldkappel zusammen. Doch zuvor gab es noch einen ganz besonderen Auftrag, denn i-Publikum feierte ein Paar Eiserne Hochzeit und da musste am Tag des Liedes ein Ständchen her. (fp)

Kommentare