Sommerfest des Waldkappeler Kindergartens

Zirkus gastiert auf Waldbühne

+
Eene, Meene, Miste, wer darf in die Rappelkiste: Tierdressuren, Spaß mit Clowns und Artistik: Nichts, was einen richtigen Zirkus ausmacht, fehlte in der Vorstellung der 90 Kinder des Waldkappeler Kindergartens. Foto: Wolfram Skupio

Waldkappel. Wenn die Kinder des Kindergartens Rappelkiste einen Zirkus veranstalten, dann heißt dieser passenderweise Rappelino. Rund 400 Gäste lockte die zweistündige Vorstellung am vergangenen Freitag zur Waldkappeler Waldbühne.

Tierdressuren, Spaß mit Clowns und Artistik: Nichts, was einen richtigen Zirkus ausmacht, fehlte in der Vorstellung der 90 Kinder aus der Rappelkiste. „So viele Künstler finden Sie in keinem Zirkus der Welt“, kündigte Kindergartenleiterin Karla Csenar in der Rolle der Zirkusdirektorin ihre jungen Artisten an und hatte damit ganz sicher gar nicht Unrecht. Ob Robben, Elefanten oder Tiger und Löwen, nahezu jedes Tier wurde von den Kindern in teils selbstgebastelten Kostümen dargestellt. Auch Fakire, die über Glasscherben gehen und Schlangenbeschwörer bot der Zirkus Rappelino den begeisterten Zuschauern.

Ganze acht Jahre liegt das letzte als Zirkusvorstellung gestaltete Sommerfest des Kindergartens zurück. „Es ist nicht so, dass die Organisationsarbeit weniger wird, weil Nummern schon einmal einstudiert wurden und passende angefertigte Kostüme vorhanden sind. Wir haben in diesem Jahr viel Neues im Programm und die Vorbereitung macht so viel Arbeit, dass wir den Zirkus Rappelino einfach nicht jedes Jahr stattfinden lassen können“, berichtet Karla Csenar. Für die Kinder sei der Zirkusauftritt aber nicht nur etwas ganz Besonderes, er stärke auch sehr das Selbstbewusstsein, erklärt sie.

Trotz voller Besucherränge führten die Kinder routiniert ihre Stücke vor. Über Wochen hinweg hatten die einzelnen Gruppen des Kindergartens ihre Auftritte entwickelt und geprobt, sowie passende phantasievolle Kostüme entworfen. Auch eine Generalprobe hatte es einen Tag vorher gegeben. „Nebenbei bekamen die Kinder Bücher über den Zirkus vorgelesen, um ihnen einen Hintergrund zum Motto zu geben“, erklärt Astrid Baumbach, die Vorsitzende des Elternbeirates.

Zirkus im Kindergarten Rappelkiste 

Die Eltern waren fast vollkommen außen vor. „Wir haben nur ungefähr gewusst, was die Kinder vorführen. Die Vorstellung ist für uns Eltern also auch eine Überraschung“, so Baumbach. „Ohne die zahlreichen Helfer wäre das heute nicht möglich gewesen“, lobte Baumbach. Deshalb möchte ich allen noch einmal herzlich für ihr Engagement danken“, ergänzte Csenar.

Von Wolfram Skupio

Kommentare