B7 zwei Stunden gesperrt

Zusammenstoß: 30.000 Euro Schaden und zwei Verletzte

+

Hasselbach. 30.000 Euro Schaden hat ein Autofahrer auf der B 7 verursacht, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Drei Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag um 16.37 Uhr auf der B 7 in der Gemarkung von Waldkappel-Hasselbach. Wie die Polizei jetzt mitteilt, geriet ein 60-jähriger Autofahrer aus Gelsenkirchen, der in Richtung Kassel unterwegs war, aus nicht näher bekannten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn, wo es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden VW Bus eines 39-jährigen aus Schneeberg kam. Anschließend drehte sich der Pkw des 60-jährigen und kollidierte noch mit dem Pkw eines 22-jährigen aus Nentershausen. Dessen Pkw wurde dadurch gegen die Leitplanken geschleudert.

Der 60-jährige wurde bei dem Unfall verletzt und in das Eschweger Krankenhaus gebracht. Ebenfalls  verletzt - allerdings nur leicht - wurde ein 41-jähriger Mitfahrer in dem VW Bus. Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme für ca. zwei Stunden voll gesperrt. Im Einsatz waren auch die Feuerwehren aus Waldkappel und Bischhausen mit 25 Einsatzkräften. Sachschaden: 30.000 EUR. (ts)

Kommentare