Vermisster Aref: Zwei neue Hinweise nach Fahndung im ZDF

+
Die Ermittler geben die Suche nach Aref nicht auf.

Wanfried/Mainz. Helfen zwei neue Spuren im Fall des vermissten Jungen Aref? Diese haben sich während der Ausstrahlung der Sendung "Aktenzeichen XY" am Mittwochabend im ZDF ergeben.

Zum einen habe in der ZDF-Sendung ein Anrufer eine große Ähnlichkeit einer ihm bekannten Person mit dem von der Polizei veröffentlichten Phantombild ausgemacht, erklärte die Münchener Polizei am Ende der Sendung. Eine weitere Anruferin gab an, den Jungen in Begleitung eines Mannes vor wenigen Wochen in Berlin gesehen zu haben. Beiden Hinweisen werde nun nachgegangen, teilte der Sprecher mit.

+++ Das Video: ZDF-Mediathek mit dem Beitrag über Aref direkt zu Beginn

Junge verschwand am 4. April

Der Fünfjährige wird bereits seit dem 4. April vermisst. Die Polizei ermittelt in mehrere Richtungen. Sowohl ein Unglücksfall als auch ein Verbrechen kommen in Betracht. Zum einen wurden bereits mehrfach die Werra und das Ufergelände intensiv abgesucht. Zum anderen sucht die Polizei Fahrer und Beifahrerin eines schwarzen BMW X5, der am Tag des Verschwindens vor der Flüchtlingsunterkunft in Wanfried, in der die Familie von Aref lebt, gesehen wurde. 

Archivvideo zur Suche:

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion