Fünfjähriger verschwand am 4. April

Falsche Gerüchte: Aref noch nicht gefunden

Der kleine Aref bleibt vermisst. Foto: Archiv

Eschwege. Seit mittlerweile vier Wochen wird der fünfjährige Aref aus Wanfried vermisst: Großangelegte Suchaktionen der Polizei blieben bislang erfolglos. Nun machen sich Gerüchte breit, der Junge sei gefunden worden.

„Das trifft nicht zu“, sagt Polizeisprecher Reiner Lingner. Bislang gebe es weiterhin keine heiße Spur im Fall Aref. Die aktive Suche mit Tauchern und Booten in und auf der Werra sei zwar eingestellt worden, allerdings heiße das laut Lingner nicht, dass jetzt gar nicht mehr nach dem Fünfjährigen gesucht werde. 

„Die Arbeitsgruppe Aref besteht weiterhin und geht allen Hinweisen nach“, sagt Lingner. Ermittelt werde weiter in alle Richtungen. Verschwunden war der Junge am Abend des 4. April vom Spielplatz am Wanfrieder Hafen. 

Taucher suchen in der Werra nach vermissten Aref

Mehr zum Thema

Kommentare