Wanfrieder Schützenfest: Auftakt am Freitagabend mit „Bassd Scho“

+
Der Festausschuss des Schützenfestes: (von links) Thomas Wehr, Thomas Rabe, Michael Guicking, Andreas Grebenstein, Gerhard Jansa und Günter Schröder.

Wanfried. Wenn der Franke in absolute Begeisterung verfällt, kommentiert er dies mit „bassd scho". Und absolute Begeisterung wollen zum Auftakt des 447. Wanfrieder Vogelschießen, dem Volks-, Schützen- und Heimatfest der Brombeermänner, am Freitagabend, 10. Juli, ab 20.30 Uhr, auch die Jungs von „Bassd-Scho" verbreiten.

Das Sextett will in Wanfried unter Beweis stellen, wie rockig und erdig Volksmusik und Schlager im Jahr 2015 sein können.

Die urfränkische Tanz- und Partyband mit „Enderdainmend“-König Markus „Losi“ Looshorn als Frontmann will in Nordhessen echtes bayerisch-fränkische Lebensgefühl in allen Facetten präsentieren. Seit 2010 rocken die sympathischen Jungs landauf, landab nicht nur die Festzelte, sondern sorgen mit ihrer Mischung aus moderner Volksmusik, Schlagern und aktuellen Charthits auch in großen TV-Shows wie „Der große Preis der Volksmusik“, „Festival der Volksmusik“, „Musikantenstadel“ sowie angesagten Skiarenen und Hüttenzaubern für Bombenstimmung. Frei nach ihrem Motto „fränkisch - fröhlich - saustark“ liefern Bassd-Scho“ ein ebenso tanzbares wie bodenständiges musikalisches Statement in Sachen fränkischem „way of life“ ab.

„Wir gehen in diesem Jahr neue Wege in Sachen Musik und Bühnentechnik“, verweist Michael Guicking auf die Kooperation mit ASound & Light. Die Profis aus dem benachbarten Staufenberg (Niedersachsen) haben an allen vier Tagen Musik, Ton-und Licht in ihren Händen, „so dass neben einem optimal beschallten Zelt auch die nötigen Showeffekte haben“. Neu auf dem Wanfrieder Griesgraben ist auch der Festwirt. Hier sorgt Matthias Wendt mit seinem Team und seinen Zelten für frischen Wind.

Die Festplakette für alle Tage kostet im Vorverkauf 14 Euro und ist ab dem 15. Juni bei allen Wanfrrieder Schützenbrüdern, in Brombeermanns Griffelstube, in den beiden heimischen Kreditinstituten sowie beim Festausschuss zu haben. „Machen Sie sich ein paar fröhliche Stunden in unserer wunderschönen Fachwerkstadt“, werben Michael Guicking und Thomas Rabe für die Traditionsveranstaltung vom 10. bis 13. Juli. (mö)

Kommentare