Auf Schatzsuche an der Werra

Hessenfernsehen dreht bis Samstag zwischen Heldra und Eschwege

+
Plaudern in gemütlicher Kaffeerunde: HR-Moderator Dieter Voss mit dem Ehepaar Helmut und Sigrid Pippart in ihrem Kleegarten in Heldra.

Wanfried. Entlang der Werra zwischen Heldra und Eschwege gibt es einige Schätze zu entdecken: Auf der Suche danach ist derzeit das Hessenfernsehen. Seit Dienstagabend ist das 15-köpfige Filmteam um den verantwortlichen Redakteur Reinhard Schall und Moderator Dieter Voss in der Region unterwegs.

Am Mittwochvormittag drehten sie im Kleegarten in Heldra. „Wir wollen in der Sendung Menschen vorstellen, die sich für ein besonderes Fleckchen Erde engagieren“, sagt Schall. Da passt das Ehepaar Dr. Helmut und Dr. Sigrid Pippart perfekt in das Konzept.

Die beiden haben 1999 das Gebäude im Wanfrieder Stadtteil Heldra übernommen, es damit vor dem teilweisen Abriss bewahrt und alles liebevoll hergerichtet. „Ein dreiviertel Jahr haben wir nur Müll rausgetragen“, erklärt Sigrid Pippart. Die Mühe hat sich gelohnt, denn seit einigen Jahren ist in dem denkmalgeschützten Gebäude die Gastronomie Kleegarten untergebracht. „Wir wollten hier einen Treffpunkt für die Heldraer gestalten“, sagt Sigrid Pippart, die besonders stolz auf die drei Denkmalschutzpreise ist, die sie und ihr Mann mit dem Projekt gewonnen haben.

Aufgeregt wegen der Dreharbeiten sei sie nicht, sagt Sigrid Pippart. So saß sie dann mit ihrem Mann Helmut Pippart in entspannter Runde zusammen mit Moderator Voss an der Kaffeetafel und plauderte locker über ihr Projekt. „Da entstehen ganz oft sehr spannende und interessante Gespräche“, sagt Voss.

Neben den Gesprächen werden in der Sendung auch eindrucksvolle Bilder zu sehen sein. „Unter anderem haben wir eine Drohne im Einsatz“, sagt Schall. Ebenfalls auf dem Drehplan stehen neben dem Kleegarten unter anderem auch die Wasserburg in Aue, die Schlagd in Wanfried, der Sophiengarten, das Bügeleisenhaus, das Hotel Villa Ponte Wisera und natürlich der Dietemann in seinem Turm in Eschwege und das Naturschutzgebiet Blaue Kuppe. Die Dreharbeiten gehen noch bis Samstag. (dir)

• Zu sehen sein wird die 45-minütige Sendung „Herrliches Hessen – unterwegs im Werratal“ am Dienstag, 27. September, um 20.15 Uhr im Hessenfernsehen.

Kommentare