Liselotte Schäfer scheidet nach 38 Jahren aus dem Vorstand der SPD Aue aus

Mit der Ehrung überrascht: (von links) Landrat Stefan Reuß, Ortsvereinsvorsitzende Brigitte Geiser, Kassiererin und Nachfolgerin Eva Heising und der Stadtverbandsvorsitzende Frank Susebach zeichnen die Jubilarin Liselotte Schäfer (Mitte) für ihr Engagement mit Ehrennadel und Geschenk aus. Foto: privat

Aue. 40 Jahre in der SPD, 38 im Vorstand des Ortsvereins Aue. Im geselligen Rahmen des SPD-Sommerfestes Wanfried wurde jetzt Liselotte Schäfer vom Ortsverein Aue für ihre 40-jährige treue Mitgliedschaft geehrt.

Gleichzeitig wurde sie nach 38 Jahren auch offiziell aus dem Vorstand der SPD Aue verabschiedet.

Hier hatte die 79-Jährige fast ihr halbes Leben engagiert mitgewirkt. Seit 1978 war sie in führender Position Mitglied. Zunächst arbeitete sie elf Jahre als Schriftführerin mit, weitere 27 Jahre war sie als Kassiererin aktiv.

„Liselotte Schäfer kann man als lebendes Beispiel für ein aktives Vereinsmitglied bezeichnen, wie es sich jeder Verein nur wünschen kann.“

Rückblickend auf diese lange Zeit dankte die Ortsvereinsvorsitzende Brigitte Geiser Liselotte Schäfer für ihren außerordentlichen Einsatz, wenn es für den SPD-Ortsverein Aue etwas zu tun oder zu erledigen gab. Das ging erheblich über die eigentlichen Tätigkeiten als Schriftführerin und Kassiererin hinaus. Ob es sich um Teilnahme an Parteitagen, Hilfe bei der Organisation von Festen, Verteilen von Flugblättern, Einladungen und vieles mehr handelte, auf Liselotte Schäfer konnte man sich immer verlassen, sagte die Vorsitzende in ihren lobenden Worten. „Liselotte Schäfer“, so die Vereinsvorsitzende Brigitte Geiser, „kann man als lebendes Beispiel für ein aktives Vereinsmitglied bezeichnen, wie es sich jeder Verein nur wünschen kann.“

Ehrennadel

Die Ehrenurkunde der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands überbrachte Eva Heising der Jubilarin und dankte ebenfalls von ganzem Herzen. Heising wird Liselotte Schäfers Nachfolgerin in der Führung der Kassengeschäfte. Landrat Stefan Reuß überreichte die Ehrennadel für die 40-jährige Mitgliedschaft und erinnerte sich in seiner Würdigung, dass er seit „Urzeiten“ Liselotte Schäfer als Delegierte von fast jedem Parteitag kenne. So sei der Ortsverein Aue immer zuverlässig vertreten gewesen.

Bücherspenden

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Wanfried, Frank Susebach, nahm die Gelegenheit wahr und erinnerte in seiner Ansprache daran, dass auch die Wanfrieder vom Engagement Liselotte Schäfers seit jeher profitiert haben. So habe sie seit Beginn im Jahr 2008 ständig bei dem beliebten Wanfrieder Bücherflohmarkt mitgewirkt und habe damit auch einen großen Anteil an dessen Erfolg. So konnten der Schul- und Stadtbücherei im Laufe der Jahre insgesamt rund 3000 Euro für neue Bücher überreicht werden.

Die sichtlich gerührte Jubilarin, die mit der Ehrung überrascht worden war, erhielt noch ein Abschiedsgeschenk vom Ortsverein Aue, verbunden mit dem Wunsch, dass der Kontakt zum Verein nicht abreißen möge. (ts)

Kommentare