Mehr als nur Planschen: Schwimmen für das Sportabzeichen

+
Die Viertklässler der Gerhart-Hauptmann-Schule zeigten bei den 50 Metern für das Sportabzeichen elegante Sprünge vom Startblock.

Wanfried. Die Schüler der Gerhart-Hauptmann-Schule (GHS) waren nicht ausschließlich zum Spaß im Wanfrieder Freibad.

Neben Zeit zum Spielen und Toben mussten die Schüler der zweiten bis vierten Klassen auch Leistung bringen. Sie schwammen auf Zeit für das Sportabzeichen.

In Sechser-Teams bewältigten die Jungen und Mädchen die 50 Meter lange Strecke. Dabei zeigten einige der Kinder bereits elegante Sprünge vom Startblock ins Wasser. Sportlehrer Rolf Schröder war zufrieden mit den Leistungen der Schüler. „Einige haben für ihr Alter schon sehr gute Zeiten geschwommen.“ Für die Nichtschwimmer wurde ein Wettrutschen veranstaltet.

Mehr als nur Planschen: Schwimmen für das Sportabzeichen

Schulleiterin Stephanie Stück war mit dieser Veranstaltung aus zwei Gründen zufrieden. Zum einen finde man selten einen Tag wie gestern, an dem alles passe, zum anderen war sie dankbar, dass die Stadt Wanfried weiter an dem Schwimmbad festhalte. Die GHS-Schüler hatten gestern Morgen das Schwimmbad für sich allein, weil sich nach den Ferien die Öffnungszeiten geändert haben. Von Montag bis Freitag ist das Bad jetzt von zwölf bis 19 Uhr geöffnet, am Samstag von 10.30 Uhr bis 19 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10.30 Uhr bis 18 Uhr. Zu den Öffnungszeiten ist dann auch der Kiosk von Birgit Heide und die Badeaufsicht besetzt. Der Eintritt für Kinder kostet 1,50 Euro, für Erwachsene 2,50 Euro. (ts)

Kommentare