Wanfried: Im November soll neu eröffnet werden

Rewe-Neubau geht in die heiße Phase

Die Baugenehmigung ist da, jetzt geht es los: Hier soll bis November der neue Rewe-Markt in Wanfried entstehen. Foto: privat

Wanfried. Die Veränderungen sind nicht zu übersehen: Der alte Rewe-Lebensmittelmarkt sowie der Getränkemarkt und einige Nebengebäude im Ortskern von Wanfried wurde wenige Tage nach Ostern komplett abgerissen. Die Vorbereitungen für den Neubau des Rewe-Supermarktes wurden Anfang Juni abgeschlossen. Seit dem betreibt Rewe einen Verkauf mit eingeschränkterem Angebot in der alten Ölmühle.

Nun liegt dem Investor Schoofs Immobilien GmbH Frankfurt auch die Baugenehmigung vor und der Neubau geht in die heiße Phase. Geplant ist, dass bereits Ende Juli die Rohbaumaßnahmen soweit abgeschlossen sind und Richtfertigkeit hergestellt ist. Das bedeutet, dass Ende Juli bis Anfang August die Zimmerarbeiten durchgeführt werden sollen und bereits Anfang August Richtfest gefeiert werden kann. Im Zuge der Zimmerarbeiten wird es zu kurzeitigen Straßensperrungen kommen, da überlange Holzbinder durch die engen Straßen von Wanfried transportiert werden müssen. Die Anlieger werden rechtzeitig über diese Straßensperrungen informiert. Die komplette Baumaßnahme soll bereits im Herbst abgeschlossen werden, sodass Rewe im November den neuen Markt eröffnen kann.

Für die ehemalige Ölmühle sucht der Investor ab Dezember einen geeigneten Nachmieter, der auf 450 Quadratmetern sein Gewerbe in zentraler Lage in Wanfried betreiben will.

Frederik Hohnstein, zuständiger Projektentwickler bei der Firma Schoofs Immobilien, zeigt sich erfreut, dass seitens der Bevölkerung und der Verwaltung der Neubau des Rewe-Marktes tatkräftig unterstützt werden und dass nun der Ortskern von Wanfried nun endlich seine Aufwertung erfährt. (red/dir)

Kommentare