SPD: Mit Susebach und Franke in den Wahlkampf

+
Ein Teil des 30-köpfigen Teams, mit dem die Wanfrieder SPD in den Kommunalwahlkampf 2016 zieht

Wanfried. Mit Lisa Susebach und Benjamin Franke an der Spitze zieht die Wanfrieder SPD in den Kommunalwahlkampf 2016. In der 30-köpfigen Liste sind neben 17 Parteimitgliedern auch 13 Kandidaten, die nicht der SPD angehören.

Nicht nur damit wollen die Wanfrieder Sozialdemokraten ihre Offenheit gegenüber der gesamten Bevölkerung widerspiegeln. Viel Wert wurde bei der Listenaufstellung darauf gelegt, dass sie einen Querschnitt der Wanfrieder Bevölkerung darstellt. So sind alle Stadtteile vertreten. Studenten, Arbeiter, Angestellte, Beamte, Selbstständige, Rentner und Pensionäre stellen sich für die SPD zur Wahl. Die SPD hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur mit der jungen Listenspitze, sondern auch mit sozial- und zukunftsorientierter Politik frischen Wind in das Wanfrieder Stadtparlament zu bringen.

Neben Lisa Susebach und Benjamin Franke bewerben sich Stadtverbandsvorsitzender Frank Susebach, Fraktionsvorsitzender Erwin Neugebauer, Manfred Wetzer, Joachim Hoffmann, Carsten Waßmann, Willi Herwig, Gisbert Wandt, Gerd Reith, Reinhard Weiß, Brigitte Geiser, Markus Gaubatz, Daniel Franke, Roy Decker, Marco Herwig, Stefanie Wandt, Harald Montag und Maurice Deubel direkt um einen Parlamentsplatz. Darüber hinaus kandidieren weitere elf Personen auf der Ersatzliste. (red)

Kommentare