Zwei Frauen wollen den Nachwuchs in der Wehr sichern

Wanfried: Kinderfeuerwehr soll gegründet werden

Wollen in Wanfried eine Kinderfeuerwehr aufbauen: Erzieherin Sophie Reimuth (links) und Feuerwehrfrau Isabell Fischer erwarten die Wanfrieder Kinder am Samstag zu einem Schnuppertag. Dann kann man auch die Feuerwehrautos unter die Lupe nehmen. Foto: Stück

Wanfried. Peter Thiel und Benedikt Beckmann haben ihre Idealbesetzung gefunden. Lange Zeit ist die Gründung einer Kinderfeuerwehr in Wanfried daran gescheitert, kein geeignetes Personal zu haben, das sich um den Nachwuchs kümmert.

Jetzt haben der Wehrführer und der Stadtbrandinspektor mit Sophie Reimuth und Isabell Fischer zwei Frauen, die geradezu prädestiniert sind. Wir klären die wichtigsten Fragen.

Was ist eigentlich eine Kinderfeuerwehr?

Die Kinderfeuerwehr ist eine Vertiefung der Brandschutzerziehung, die in der Vorschule angeboten wird. Den Kindern wird die Möglichkeit geboten, im spielerischen Miteinander und Lernen Sozialkompetenz in der Gemeinschaft zu erwerben. „Teamarbeit und das Wissen, wie man sich in Gefahrensituationen verhält, sollen spielerisch vermittelt werden“, sagt Isabell Fischer. Ausflüge in die Leitstelle oder in die Notaufnahme können auch dazugehören.

Wer soll für die Kinderfeuerwehr angesprochen werden?

Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren sind die Zielgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Wanfried. Bislang gibt es in Wanfried eine Jugendfeuerwehr, in die man ab zehn Jahren eintreten kann. „Für die meisten Jugendlichen ist das zu spät, die sind in diesem Alter schon in anderen Vereinen gebunden“, erklärt Vereinsvorsitzender Peter Thiel. Insgesamt gibt es in Hessen 567 Kindergruppen, bei denen fast 6800 Kinder mitwirken.

Wer leitet die Gruppe in Wanfried?

Sophie Reimuth befindet sich gerade in der Ausbildung zur Erzieherin. Ihr Freund ist Feuerwehrmann in Wanfried. Isabell Fischer ist Feuerwehrfrau und hat die Kinderfeuerwehr in Herleshausen mitaufgebaut. Andere Mütter und aktive Feuerwehrleute helfen ebenfalls mit.

Kann man sich die Kinderfeuerwehr vorher mal anschauen?

Ja, das kann man am Samstag machen. Am 2. Juli lädt die Feuerwehr um 15 Uhr zu einem Schnuppertag ans Feuerwehrgerätehaus ein. Die Kinder erwartet ein Spaß-Parcours mit Feuerwehraufgaben, eine Besichtigung der Wanfrieder Feuerwehrautos und der Mini-Löschzug der Feuerwehr Eschwege. Das Programm dauert eine Stunde. Zehn Kinder haben sich schon angemeldet. Wer Fragen hat oder sich anmelden will, kontaktiert Isabell Fischer unter 0151/22 63 54 30.

Kommentare