Förderverein Historischer Hafen derzeit auf Platz zwei im Rennen um 6000 Euro

Wetteifern am Hafen

Wird beim Gründungsjubiläum der Stadt Wanfried am 31. August und am 1. September zu Wasser gelassen: Hubertus Wetzestein unterrichtet HR4-Moderator Rainer Janke über die Verwendung des vom Förderverein selbstgebauten Floßes. Foto:  Gudrun Skupio

Wanfried. Hoch hinaus wollte der Förderverein Historischer Hafen Wanfried an der Schlagd am gestrigen Nachmittag; Der Hessische Rundfunk war mit seinem vierten Programm zu Gast in der Stadt der Brombeermänner auf der Suche nach dem „Verein des Jahres 2013“.

Innerhalb von fünf Minuten errichteten sechs Mitglieder des Vereins mit Bausteinen einen 1,85 Meter hohen Turm und kassierte dafür 1850 Punkte im hessenweiten Wettbewerb um den Verein mit den meisten Punkten. Anschließend gabs zehn weitere Punkte pro Stein, den ein Mitglied innerhalb einer Minute hinaus zieht. Für die 48-Stunden-Aufgabe konnte der Verein dem Hessischen Rundfunk drei Vorschläge unterbreiten und erhielt am Freitagnachmittag in der Liveschaltung den Zuschlag für den Bau eines Floßes. „Das Floß werden wir anlässlich des 1200-jährigen Gründungsjubiläums der Stadt Wanfried am 31. August und 1. September zu Wasser lassen“, erklärte Hubertus Wetzestein, Zweiter Vorsitzende des Fördervereins, HR4-Moderator Rainer Janke. Für die Fertigstellung innerhalb der vorgegebenen 48 Stunden gab es weitere 1000 Punkte auf das Vereinskonto. Mühelos beantwortete der quizerprobte Bürgermeister Wilhelm Gebhard mit Unterstützung des Fördervereins fünf Fragen über die Region innerhalb von 60 Sekunden per Multiple Choice. Beim Schuss mit einer Kinderarmbrust auf einen Apfel aus Kunststoff legte Jäger Ernst-Wilhelm Kalden Präzision und Fingerspitzengefühl an den Tag und verdreifachte die erspielten 750 Punkte aus dem Quiz. Mit 5660 Punkten steht der Förderverein derzeit auf Platz zwei.

Anfang Juni, wenn alle rund 40 Vereine angetreten sind, wird in zwei Halbfinals aus den besten vier der Verein ermittelt, wer die 6000 Euro Preisgeld von HR4 und der Königs-Alm Nieste erhält. (gus)

Kommentare