Wildunfall: Polizei musste Reh erschießen

Völkershausen. Ein 53-jähriger Fahrer eines Kleinlasters aus Wanfried kollidierte am Freitagabend mit einem Reh. Die Beamten mussten das schwer verletzte Tier erschießen

Laut Polizeibericht war der 53 -Jährige mit seinem Kleinlaster auf der Landesstraße 3244 zwischen Wanfried und Völkershausen unterwegs, als gegen 22 Uhr unvermittelt das Reh auf die Straße sprang. 

Nach dem Zusammenstoß musste das verletzte Reh durch die Polizei erschossen werden, um es von seinen Leiden zu erlösen. Am Kleinlaster entsatdn ein Schaden von 50 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare