Autofahrer mit 2,39 Promille unterwegs

Eschwege/Oetmannshausen. Zwei Autofahrer hat die Polizei am Freitag aus dem Verkehr gezogen. Der eine hatte eine Menge Alkohol im Blut, der andere fuhr ohne Führerschein. 

Gegen 15.35 Uhr ist einem Autofahrer auf dem Weg von Kassel nach Eschwege (B7) die unsichere Fahrweise eines vor ihm fahrenden Mannes aufgefallen. Er alarmierte daraufhin die Polizei, die den unsicher fahrenden Autofahrer nach eigenen Angaben in Oetmannshausen anhielt. Bei der Kontrolle des 59-Jährigen aus Blankenhain (Thüringen) wurde ein Alkoholgeruch festgestellt, sodass kontrolliert wurde. Festgestellt wurde dabei ein Wert von 2,39 Promille. Der Mann, der angab, auf dem Nachhauseweg zu sein musste zum Blut abnehmen, zudem wurde ihm der Führerschein entzogen. 

Erst gar keinen Führerschein dabei gehabt hat ein 27-jähriger Autofahrer aus Kammerforst. Der wurde am Freitagabend gegen 19.05 Uhr auf dem Eschweger Marktplatz von einer Polizeistreife mit seinem Auto fahrend angetroffen und kontrolliert. Dabei kam heraus, dass der junge Mann gar keine Fahrerlaubnis besitzt. Gegen ihn wurde nach Polizeiangaben ein Strafverfahren eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Kommentare